jubi logo

Einiges war neu bei den Zuffenhäuser mini-Meisterschaften 2020:

• zum ersten Mal beteiligten sich mehr Mädchen (14) als Jungen (13)
• eine 5-Jährige hatte bisher auch noch nie teilgenommen
• und mit der 6-jährigen Dana Haspel aus Hemmingen siegte bei den jüngsten Mädchen eine Spielerin, von der noch viel zu hören sein wird

„Mein Bruder spielt heute beim Sichtungsturnier des DTTB (Deutscher Tischtennisbund)“, erzählte uns Dana Haspel aus der neuen TT-Hochburg Hemmingen. Sie selbst war bei ihrem ersten Turnier nicht zu schlagen, gewann den Wettbewerb der Jahrgänge 2011 und jünger und geht auch beim Bezirksfinale in Stammheim am 7.3. als Favoritin an den Start.

Mit Kindern aus Neuwirtshaus, Feuerbach und dem Stuttgarter Westen war der Event in der Rosenschule am 11. Januar nicht nur lokal besetzt. Allerdings waren vor allem bei den älteren Jahrgängen der Jungen weniger Teilnehmer als im Vorjahr zu verzeichnen.

Bei den jüngsten Mädchen qualifizierten sich neben Dana Haspel auf den weiteren Plätzen Vivien Bodamer, Alina Kheder und Benedicta Appau für das Bezirksfinale.

minis 2020 Sieger Mädchen 11 12

Ganz links Dana Haspel, daneben die anderen Qualifizierten

Im Jahrgang 2009/10 schafften dies Freya Ottinger, Jennifer Nguyen, Lilly Tetschner und Angelina Pendinelli.

minis 2020 Sieger Mädchen 09 10

(3. v. li.:) Freya Ottinger

Das Turnier der 8-jährigen Jungen wurde von Neuwirtshaus dominiert – Lian Marc Kirschenfauth verlor keinen Satz und sein Vereinskamerad Lukas Kessler belegte vor Felix Seifert und Henry Bauer Rang 2.

minis 2020 Sieger Jungen 11 12

Die Jungen vom Jahrgang 2011 und 2012, li. der Sieger Lian Marc Kirschenfauth

Beim mittleren Jahrgang (2009/10) sind Tim Nemykh, Paul Keuerleber, Marty Möbius und Akram Bazzi für Stammheim qualifiziert.

Mit einem einzigen Spiel war der Wettbewerb der ältesten Jungen schnell entschieden – es gewann Carlos van der Vlist vor Gabriel Testagrossa.

Alle Qualifizierten gehen sicher mit guten Aussichten ins Bezirksfinale. Mit fast 10 Einladungen zum Probetraining sind auch unsere Aussichten ganz gut, neue Verstärkungen – vor allem bei den Mädchen – zu gewinnen.

Zum Erfolg des Ortsentscheids haben neben der traditionellen Unterstützung der Volksbank Zuffenhausen eG (die Werbematerial und Preise bereitstellte) beigetragen:

• Jens Olt, Ralf Buckenmaier und Michael Bortolamedi als Turnierleiter
• Nicole Mahilum, Paul Fisahn, Timo Pintus, Tobias Hec, Ben Wießmann, Thomas Gröbl und Artur Dobrolyubov als unermüdliche Schiris
• Hans-Jörg Tannert als Café-Chef
• und eine Reihe von KuchenspenderInnen, die schließlich sogar ein Überangebot bereitgestellt hatten

Danke an alle Beteiligten!

Fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen haben sich bisher an den Tischtennis-Mini-Meisterschaften seit 1983 beteiligt. Auch in Zuffenhausen ist es wieder soweit: Am Samstag, 11. Januar 2020 von 9.30 – 16.00 h wird unter der Regie des TV/TTC Zuffenhausen in der Turnhalle der Rosenschule (Markgröninger Str. 38) der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2019/20 ausgespielt, die größte Breitensportaktion in Deutschland. Unterstützt wird die bundesweite Aktion in Zuffenhausen von der Volksbank Zuffenhausen eG.

Wer darf mitmachen bei den mini-Meisterschaften ? Alle sport- und tischtennis-begeisterten Kids bis zum Jahrgang 2007 und jünger (Stichtag: 1.1.2007) mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen zuvor noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben. Auch wer bislang noch keinen eigenen Schläger hat, ist herzlich eingeladen. Der TV/TTC Zuffenhausen stellt diesen gerne zur Verfügung. Eltern und Geschwister sind als Zuschauer willkommen!

mini fotos 55

Anmeldungen zum Turnier sind am 11.Januar in der Rosenschule möglich, jeweils ca. 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Altersgruppe

Der Zeitplan sieht vor, dass um 9.30 h die Mädchen (alle Altersgruppen) und die Jungen vom Jahrgang 2011 und jünger starten, um 11.30 h die Jungen vom Jahrgang 2009 und 2010 und um 14.00 h die Jungen vom Jahrgang 2007 und 2008.

Mitmachen lohnt sich – für alle! Sämtliche Starter bekommen Urkunden bzw. kleine Preise; die Besten qualifizieren sich zudem über die Bezirksentscheide bis hin zu den Endrunden der Landesverbände. Wer 10 Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme am Bundesfinale in Saarbrücken vom 5. - 7.Juni 2020. Die Tischtennis-Bundesligen bieten den Minis ein besonderes Highlight. Nach der Teilnahme an den mini-Meisterschaften haben alle die Möglichkeit ein Spiel der Tischtennis-Bundesligavereine kostenlos zu besuchen und die Stars hautnah zu erleben.

Weitere Informationen per Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, per Telefon: 0711/875720

Mit 35 Kindern waren die Stuttgarter Meisterschaften in Stammheim die am besten besuchten seit 2014, allein 13 davon kamen vom Ortsentscheid Zuffenhausen.

Zwei von ihnen haben sich als Sieger ihrer Altersgruppe für den Verbandsentscheid am 11. Mai in Ilshofen qualifiziert:

Nika Krüger beim Jahrgang 2010 und jünger – sie trainiert schon seit Wochen bei uns und zeigt ihr Talent und

NIka Krüger 2019

Nika Krüger


Max Langhof, der sich überraschend bei den 11- und 12-Jährigen durchsetzte, obwohl er beim Zuffenhäuser Ortsentscheid nur Dritter geworden war – in Stammheim erwies er sich als topfit!

Auch die anderen Kinder, die sich bei unserem Ortsentscheid qualifiziert hatten, konnten sich teilweise weit vorne platzieren:

• Dilara Yazgan wurde Zweite bei den jüngsten Mädchen
• Yannik Suzano und Benjamin Wellnitz belegten gemeinsam Rang 3 beim Wettbewerb der Jahrgänge 2010 und jünger, das Gleiche gelang Tim von Hof bei den ältesten Jungen
• als Fünfte platzierten sich Marvin Andraws, Mahdi Ahmadi und Lukas Iserlohn bei den Jüngsten, Kai von Hof, sein Bruder Ben und Gilbert Schmidt beim Jahrgang 2008/09, sowie Sami Saberi bei den Ältesten

Viel Erfolg für Nika und Max beim Verbandsentscheid!

Hier geht es zum Bericht auf der Bezirks-Homepage

Foto minis BE 2019 2

Erfreulich viele Mädchen – 13 von 42 Kindern – prägten das Bild beim Ortsentscheid Zuffenhausen der Tischtennis-mini-Meisterschaften 2019. Da auch noch viele Geschwister und Eltern ihren Töchtern und Söhnen zuschauten, gab es „volles Haus“ am 12.Januar in der Rosenschule.

Bei den Mädchen setzte sich Renata da Rocha Queiros bei den 12-Jährigen durch, während sich Dania Delkhas Akid und Tuana Keles die vordersten Ränge bei den 10-Jährigen sicherten. Im Wettbewerb der jüngsten Altersgruppe (2010/2011) traten 10 Mädchen an, von denen sich vier für die Stuttgarter Meisterschaften am 16.3. in Stammheim qualifizierten: Nika Krüger, Jennifer Nguyen, Luna-Marie Grunwald und Dilara Yazgan holten sich die begehrten Startplätze.

minis 2019 Mädchen

Die für den Bezirksentscheid qualifizierten Mädchen

Anders als in den Vorjahren war 2019 der Wettbewerb der 12-Jährigen bei den Jungen am besten besucht. Unter 14 Teilnehmern – davon sechs Kinder aus Flüchtlingsfamilien – holten sich Tim von Hof, Muhammet Tosun, Max Langhof und Eliano Kaplan die vier Tickets für die Stuttgarter Meisterschaften.

minis 2019 Ju 2006

Alle Jungen vom Jg. 2006/07

Die Familie von Hof erwies sich als unschlagbar – im Endspiel der 9- bis 10-Jährigen triumphierte Kai über seinen jüngeren Bruder Ben und holte damit die dritte Medaille an diesem Tag für die Geschwister. Bronze ging an Gilbert Schmidt und der vierte Qualiplatz an Fabian Kurzweg.

minis 2019 Ju 2008

Die Jungen Jg. 2008/09

Yannick Susano triumphierte im Jahrgang 2010/11 vor Marvin Andraws, Benjamin Wellnitz und Mahdi Ahmadi.

minis 2019 Ju 2010

Der jüngste Jahrgang (2010/11) ...

Alle Qualifizierten gehen mit guten Chancen in den Bezirksentscheid Stuttgart am 16.3. in Stammheim.

Sehr erfreulich war die starke Mithilfe von Eltern und Abteilungsmitgliedern, ohne die die größte mini-Veranstaltung in Stuttgart kein Erfolg geworden wäre. Der Dank geht an Michael Bortolamedi, Jens Olt, Ralf Buckenmaier, Martin Gubisch, Philipp Kraft, Hans-Jörg Tannert und Paul Fisahn als Organisatoren sowie Valery Gonzales, Melanie Odening, Angelica Mahilum, Svenja Roske, Enrique Vazquez Marquez und Tobias Hec als unermüdiche Schiedsrichter!

minis 2019 Begrüßung

Michael Bortolamedi bei der Begrüßung

Herzlichen Dank auch an alle Kuchenspenderinnen!

Ohne die jahrelange Unterstützung der Volksbank Zuffenhausen eG, die erneut für die Werbematerialien und Sachpreise des Turniers aufkam, sind die mini-Meisterschaften in diesem Umfang nicht denkbar. Zusätzlich spendete die Volksbank Zuffenhausen auch in diesem Jahr dem TTC Zuffenhausen eine neue TT-Platte - die fünfte in fünf Jahren!

Sportlich erhoffen wir uns von den mehr als zehn Einladungen zum Probetraining weitere Verstärkungen unserer jüngsten Jahrgänge.

 

Kids spielen um den mini-Meister-Titel

Fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen haben sich bisher an den Tischtennis-Mini-Meisterschaften seit 1983 beteiligt. Auch in Zuffenhausen ist es wieder soweit: Am Samstag, 12. Januar 2019 von 9.00 – 16.00 h wird unter der Regie des TV/TTC Zuffenhausen in der Turnhalle der Rosenschule (Markgröninger Str. 38) der Ortsentscheid der mini-Meisterschaften 2018/2019 ausgespielt, die größte Breitensportaktion in Deutschland. Unterstützt wird die bundesweite Aktion in Zuffenhausen von der Volksbank Zuffenhausen eG.

Wer darf mitmachen bei den mini-Meisterschaften ? Alle sport- und tischtennis-begeisterten Kids bis zum Jahrgang 2006 und jünger (Stichtag: 1.1.2006) mit einer Einschränkung: Die Mädchen und Jungen dürfen zuvor noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilgenommen haben. Auch wer bislang noch keinen eigenen Schläger hat, ist herzlich eingeladen. Der TV/TTC Zuffenhausen stellt diesen gerne zur Verfügung.

Anmeldungen zum Turnier sind am 12. Januar in der Rosenschule möglich, jeweils ca. 30 Minuten vor Beginn der jeweiligen Altersgruppe

Der Zeitplan sieht vor, dass um 9.30 h die Mädchen (alle Altersgruppen) und die Jungen vom Jahrgang 2010 und jünger starten, um 11.30 h die Jungen vom Jahrgang 2008 und 2009 und um 14.00 h die Jungen vom Jahrgang 2006 und 2007.

Mitmachen lohnt sich – für alle! Sämtliche Starter bekommen Urkunden bzw. kleine Preise ; die Besten qualifizieren sich zudem über die Bezirksentscheide bis hin zu den Endrunden der Landesverbände. Wer 10 Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin vom 31.Mai.- 2.Juni 2019. Die Tischtennis-Bundesligen bieten den Minis ein besonderes Highlight. Nach der Teilnahme an den mini-Meisterschaften haben alle die Möglichkeit ein Spiel der Tischtennis-Bundesligavereine kostenlos zu besuchen und die Stars hautnah zu erleben.

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top