jubi logo

Es ist kurz vor Weihnachten und eigentlich wäre jetzt die Zeit für ein paar wohlklingende Worte über den Vorrundenabschluss. Aber … Corona macht uns einen Strich durch die Rechnung. Die Saison wurde kurz nach dem Start … nach einer Änderung des Spielsystems (kein Doppel) ... auf unbestimmte Zeit unterbrochen. Und wenn man die Regelungen des am 13.12.2020 beschlossenen Lockdowns ansieht, ist eine Fortführung der Saison im nächsten Jahr noch nicht sicher.
Um das Problem der ungewissen Fortführung der Saison zu umschiffen wird in diesem Bericht auf die bereits bestrittene halbe Vorrunde der Fokus gelegt, denn auch in den wenigen Spielen finden sich einige nennenswerte Informationen.

Zuallererst ist zu erwähnen, dass der TTC seinen Spiel- und Trainingsbetrieb aufrecht erhalten konnte. Wir reagierten auf jede Verordnungsänderung mit angepassten Hygiene-Konzepten. Ich möchte mich diesbezüglich bei allen Spielern, Trainern, Jugendlichen und Eltern bedanken! Gemeinsam haben wir verantwortungsvoll agiert.

Sportlich stellte sich die angebrochene Saison durchwachsen dar. Unsere  Damen hatten nur einmal die Chance ein Ligaspiel zu bestreiten. Gegen den DJK Sportbund 5 erspielten sie einen 8:2 Sieg und weckten damit Freude auf mehr. Aber leider machte Corona ihnen einen Strich durch die Rechnung.

Die Herren 1 konnten nach einem fulminanten 9:2 Sieg gegen Hegnach 2 leider keinen weiteren Punkt in der schweren Saison in der Landesklasse erspielen. Positiv zu vermerken ist, dass das Team in jedem Spiel mit guter Stimmung dabei ist und es in vielen Matches sehr enge Spiele waren.

Die Herren 2 nahmen aus den insgesamt 3 absolvierten Spielen jedes Ergebnis mit. Ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage.

Die Herren 3 absolvierten ein Spiel mehr. Neben einem Sieg stehen ein Unentschieden und zwei Niederlagen auf dem Konto. Das bedeutet aktuell Platz 7 in der Tabelle.

Nach einer schweren letzten Saison wussten unsere Herren 4, dass die neue Saison auch nicht einfach wird. Mit drei Niederlagen im Oktober zeigte sich, dass die Gegner in der Kreisliga B eine anspruchsvolle Aufgabe für unsere Mannschaft sind.

Die Herren 5 holten nach einer klaren 0:6 Niederlage im ersten Spiel ein starkes 5:5 gegen den TTC Stuttgart 2. Leider machte Corona ihnen einen Strich durch die Rechnung und unterbrach die Saison nach dieser starken Leistung.

Die Herren 6 bestritten in der Vorrunde 2 Spiele und mussten jeweils die Halle als Verlierer verlassen. Den einzigen Sieg verzeichnete Matthias Grunwald gegen Max-Eyth-See 2.

Besonders hervorzuheben ist in der abgebrochenen Vorrunde, dass die TTC-Teams trotz der Pandemie-Lage in jedem Spiel in voller Mannschaftsstärke angetreten sind. Zu erwähnen sind vor allem unsere Spieler Matthias Grunwald, Lothar Tuchel und Franco Leoni. Sie kommen aus der Herren 6 und spielten in der kurzen Vorrunde in der Herren 6, Herren 5 und Herren 4. Besonders Lothar Tuchel und Franco Leoni zeichnen sich als verlässliche Ersatzspieler aus, die auch kurzfristig immer gerne zur Verfügung standen. Vielen Dank an euch!

H6 2019

(v. li.): Franco Leoni, Lothar Tuchel und Matthias Grunwald - sie waren immer bereit, in anderen Teams auszuhelfen

 

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top