Jugendliche und Erwachsene spielen bisher beim Noppenturnier immer in zwei verschiedenen Wettbewerben. Dieses Jahr mussten wir improvisieren: viele der gewohnten Teilnehmer waren beim parallel  ausgetragenen Freundschaftsspiel gegen den SV Ispringen beschäftigt, gleichzeitig kamen aber einige Familienmitglieder unserer Jugendlichen z.T. spontan dazu.

Also wurde aus zwei Turnieren eines, nach dem Prinzip, möglichst gleichstarke Teams spielen zu lassen. Fünf Teams entstanden nach der Auslosung, die im Einzel und Doppel gegeneinander antraten (nach dem System von Stefan Siglochs Familienturnier).

Zu zehnt hatten wir viel Spaß und konnten nach 2 ½ Stunden und einigen sehr knappen Spielen die Pokale und Urkunden verteilen.

Das Duo Peter Kotta/Walter Mauch unterlag zwar überraschend gegen Angelica Mahilum/Rainer Alexander, hatte am Ende aber mit dem besseren Spielverhältnis die Nase vorn vor Vater und Sohn (Volodymyr und Artur) Dobrolyubov. Artur bewies gegen die Älteren, wie stark er als 9-Jähriger (!) sein Rückhandspiel verbessert hat und Rainer Alexander zeigte Walter Mauch mit einem klaren Zweisatzerfolg die Grenzen auf.

Wie viel Spaß es v.a. den Jüngeren gemacht hat, zeigte sich daran, dass alle am Turnierende unbedingt einen Noppenschläger kaufen wollten (den sie dann geschenkt bekamen …)
Wir freuen uns schon auf das Turnier 2019!

Die Ergebnisse:

1. Peter Kotta/Walter Mauch  3:1 Siege, 7:2 Spiele
2. Volodymyr und Artur Dobrolyubov 3:1 (6:3)
3. Dagmar Dreher/Paul Fisahn 2:2 (4:5)
4. Angelica Mahilum/Rainer Alexander 2:2 (5:6)
5. Valery Gonzales/Henrik Leimböck 0:4

IMG 20180720 211106

13 Spielerinnen und Spieler traten am Freitag 6.7. zum zweiten Unified-Turnier in Zuffenhausen an, das gemeinsam vom „Treffpunkt“ der Caritas in Bad Cannstatt und vom TV/TTC Zuffenhausen organisiert wurde. Die fünf Zweier- und ein Dreier-Team waren so zusammengestellt, dass sie etwa gleich stark ausfielen – im Turnier zeigte es sich darin, dass nur ein Spiel 3:0 endete, bei allen anderen stand es zum Schluss 2:1, öfter ging es sogar in die Verlängerung des Entscheidungssatzes im Doppel.

Ungeschlagen blieben auf der Seite der „Specials“ Dieter Dolinsky, bei den Nicht-Behinderten war kein Vorbeikommen an Jeanette Bruckmeiers sicherem Abwehrspiel.

Bei den Teams waren es eher die ausgeglicheneren, die am Schluss vorne lagen und vor allem die, die am besten Doppel spielten: mit fünf 2:1-Erfolgen blieben Franco Leoni/Birgit Haußig ungeschlagen und holten sich souverän den neuen Wanderpokal.

UT Sieger

Die strahlenden Sieger: Franco und Birgit

Auf den weiteren Rängen fanden sich:
    • Bernd Firtzlaff/Paul Fisahn als Zweite mit 3:2 Siegen – sie waren das stärkste Doppel und blieben darin ungeschlagen
    • Dieter Dolinsky/Stefan Fisahn als Dritte (3:2), die bis zwei Runden vor Schluss noch geführt hatten
    • das Trio Patrick Kurz/Gerd Kindsvater/Suzana Ivanovic als Vierte mit 2:3
    • Vicky Wuttke/Jeanette Bruckmeier als Fünfte (1:4) und
    • Lothar Tuchel/Enrique Vazquez Marquez als Sechste (ebenfalls 1:4)

Nach drei Stunden hatte jede/r zehn Spiele absolviert, fast ohne Pause und die großzügige Verpflegung vom Treffpunkt (Danke an Susan Maqusudi!) war restlos vertilgt.

UT Verpflegung

Zusammen räumten wir die Halle noch auf, Pokale, Urkunden und T-Shirts von den Special Olympics (Danke an Doris Kretzschmar!) wurden verteilt und wir gingen nach Hause, um noch die letzten Infos von den WM-Spielen mitzubekommen – mit einer Ausnahme: Turniersiegerin Birgit durfte in der Nacht noch arbeiten (Glückwunsch zu einer starken Leistung !)

UT Gesamtfoto

Wir freuen uns schon auf das 3. Turnier 2019!

Zum ersten Mal seit vielen Jahren gab es am 30.6. in Zuffenhausen eine Jüngstenrunde der Mädchen mit drei Teams. Nachdem sie im Finale schon 0:2 zurücklagen, holten Marlene Reichert und Marie Homoki (Spvgg Neuwirtshaus) noch den 3:2-Sieg gegen unser Team TV/TTC Zuffenhausen I (Valery Gonzales/Angelica Mahilum), als Dritte platzierten sich Melanie Odening/Svenja Roske (TV/TTC Zuffenhausen II).

IMG 20180630 122929

IMG 20180630 123241

Erst im Finale unterlagen im abschließenden Doppel Enrique Vazquez Marquez und Jonas Dieterle (TV/TTC Zuffenhausen I) dem Team Samuel Hajdu und Fridolin Spannbauer (SV Sillenbuch I) und holten damit den zweiten Platz unter 14 Teams der Jungen.

20180630 134642 2

Enrique und Jonas im Finale

Die weiteren Platzierungen unserer Jungen:

7. Tobias Hec/Henrik Leimböck

IMG 2206

Henrik und Tobias

14. Max Hotarek

Vielen Dank an Rüya Daricili, Jeanette Bruckmeier und Rainer Alexander für die Mithilfe bei der Organisation!

Hier geht es zum Bericht auf der Bezirks-Homepage

TV/TTC Zuffenhausen

Einladung Speckbrett-Turnier 2017

 

Im Münsterland ist es eine reguläre Sportart, ausgeübt v.a. von Tennisspielern. Die entsprechenden Sportgeräte sehen so aus:

Bei unserem jährlichen Speckbrett-Turnier wird mit rustikaleren Schlägern gespielt, z.B. dem klassischen Spätzlebrett:

Jedenfalls ist es wieder soweit: am Fr. 15.12.2017 startet um 19.15 h in der Rosenschule (Markgröninger Str. 38) die neueste Auflage unseres vorweihnachtlichen Turniers. Turnierleiter Reinhard Egeler freut sich über zahlreiche Teilnehmer – auch aus befreundeten Nachbarvereinen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Am diesjährigen Mixed Turnier beim PSV nahmen Walter Mauch und Martin Gubisch das erste Mal teil. Ansonsten war unser Verein wieder mit Rosanna Hirschkorn, Suzana Ivanovic und Birgit Haußig vertreten. Da die Herren in Überzahl waren, wurden Walter und Martin mit je einem Spieler vom PSV eingeteilt, was für uns etwas enttäuschend war, aber es folgen ja noch mehr Mixed Turniere.

Suzana und Siggi, Rosanna und Martin (PSV), Walter und Oliver, Martin (Zuff) und Michael sowie Birgit und Karol bildeten je ein Team. Suzi und Rosanna mussten nach einem gewonnenen und zwei verlorenen Spielen ausscheiden, nutzten den Abend aber noch fürs Training. Walter und Oliver erreichten den sechsten Platz, Martin Gubisch mit Michael den vierten und Birgit mit Karol den dritten.

Birgit Haußig und Karol Chlebana

Es war wie immer ein schöner Abend und wir werden bei Karol weiterhin vertreten sein.

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top