jubi logo

Hier geht es zu den 4 Berichten von Martin Gubisch:

Specials Vorbereitung     Special Olympics Bericht 2       Special Olympics Bericht 3       Special Olympics Bericht 4

 Viel Spass beim Lesen

Zu Beginn dieser Saison war unser Jugendbereich mit knapp mehr als 15 Mädchen und Jungen etwas unterbesetzt - es gab sogar Aufstellungsprobleme für unser einziges U 15-Team. Sieben Monate später sind es 35, die mittwochs und freitags unser Jugendtraining bevölkern.

Auf der einen Seite waren es die mini-Meisterschaften, die uns 8 neue Kinder bescherten, die übrigen waren das Ergebnis von 5 Schnupperaktionen in der Rosenschule, Hohensteinschule, Uhlandschule (Rot), Mönchfeldschule und erstmals auch im Ferdinand-Porsche-Gymnasium (gute Idee, Boris!). Insgesamt 23 Klassen haben wir besucht und meist in 45 Minuten ein intensives Programm mit Staffeln, Ballzielübungen und ersten Spielzügen am Tisch vorgestellt.

Den Abschluss bildete am 19.4. die Außenstelle der Hohensteinschule mit vier Klassen der Stufen 2+3.

Wir bedanken uns bei den Schulleitungen, den betreuenden SportlehrerInnen und unseren Helfern: Michael Bortolamedi, Siggi Schweiß, Birgit Haußig, Suzana Ivanovic, Renate Müller, Boris Körner, Simon Brunner und Daniel Schneele.

Der Einsatz hat sich gelohnt!

Schnupperaktion in der Rosenschule Dez. 2015

Hier geht es zum Bericht der Hohensteinschule

Hier findet sich der Artikel in der neuen Ausgabe von "Sport in BW"

Im Januar 2005 (damals noch bei Markus und Michael Bortolamedi als Jugendtrainer und ohne Trainer für die Erwachsenen) waren einmal 55 Kinder, Jugendliche und Erwachsene im Mittwochstraining – laut Vereinschronik.

Gestern waren es noch einmal fünf mehr, die magische 60er-Grenze wurde also genau erreicht.

Und das kam so:

  • Weil Birgit Haußig, Michael Bortolamedi, Siggi Schweiß und Walter Mauch die Mönchfeldschule in Stuttgart-Freiberg und die Rosenschule in Zuffenhausen mit TT-Schnupperstunden versorgt hatten, waren gestern insgesamt 26 Kinder und Jugendliche in der ersten Trainingsgruppe zu betreuen, eine Aufgabe, der sich Siggi, Michael, Walter und Elia Polskyy mit Erfolg widmeten. Einige der Neuen werden bleiben, andere können auf jeden Fall am 13. Januar 2018 am Mini-Ortsentscheid Zuffenhausen mitmachen

  • 8 Teilnehmer der Bezirksförderguppe wurden am Balleimer und mit Übungen durch Siggi und Michael herausgefordert

  • In der Zwischenzeit trafen die ersten Damen und Herren zum Aktiventraining ein, fast die kompletten Herren 1- und 2-Teams jagten sich durch die (nicht vorhandenen) Boxen, während Siggi die nächsten 2,5 Stunden sich vor allem um das Balleimertraining kümmerte. Jeder, der sich dafür interessiert, bekommt seine „many balls“-Einheit oder speziell auf ihn (oder sie) zugeschnittene Übungen. Man konnte Simón Rojas Sorianos Topspins bestaunen, denen die dreijährige Pause nichts anhaben konnte oder Lenz Le (Jahrgang 2002) zuschauen, der in seiner zweiten Woche Tischtennis schon sehr gutes Angriffs-TT demonstrierte (und das Jugendtraining für sich um 2,5 h verlängerte) …

Als Siggi um 21.20 h seine Trainingsutensilien zusammenpackte, waren immer noch zwei Doppel beschäftigt – schließlich haben wir bis 21.45 h die Halle ...

Siggi Schweiß - ohne den es diesen Rekord nicht geben würde ...

 

In kleiner Runde erhielt Walter Mauch dieser Tage die TTVWH Ehrennadel in Bronze für sein ehrenamtliches Engagement insbesondere für den TV/TTC Zuffenhausen. Walter Mauch ist seit dem Jahr 2000 Jugendleiter in unserem Verein. Wie wir alle wissen, ließ er es bei der einen Aufgabe nicht bewenden: Er pflegt unsere Homepage, die zu den besten drei im Tischtennisbezirk Stuttgart gehört, weil Walter stets aktuell die Berichte der Mannschaften, die Termine, Turnierergebnisse, Fotos etc. einpflegt. Immer wieder gewinnen wir neue Mitglieder, weil sie sich durch unsere Homepage angesprochen fühlen. Außerdem ist er seit Jahren auch unentbehrlich als Sportwart, der sich um die Mannschaftsaufstellungen der Jugend, der Damen und der Herren kümmert einschließlich all der laufenden Veränderungen.

Walter Mauch gehört zu den Personen, die nicht nur verwalten, sondern auch gestalten. So ist er mit verantwortlich dafür, dass der TTC immer wieder aufgeschlossen Neuland betritt: Mit dem Versuch Spielgemeinschaften mit anderen Vereinen zu bilden, mit der Integration von behinderten Sportlern aus dem "Treffpunkt Sport" der Caritas in S-Bad Cannstatt im Training und in der Runde, mit der Verpflichtung von bezahlten Trainern, die mittwochs ein differenziertes Training für alle Leistungsstufen anbieten.

Auch über den Verein hinaus ist Walter engagiert. Ab dem Jahr 2011 war Walter kommissarisch (weil die Wahlen nur alle zwei Jahre stattfinden), seit 2012 ist er gewählter Ressortleiter Mannschaftssport Jugend im Tischtennisbezirk Stuttgart. Auch diese nicht immer einfache Aufgabe erfüllt er hervorragend. Er ist stets ansprechbar und bereit auch außerhalb der Funktion zu unterstützen, so war er z.B. maßgeblich an der Umsetzung der neuen Wettspielordnung in die Bezirksordnung beteiligt.Er sorgt außerdem dafür, dass der TTC wenigstens einmal pro Saison Ausrichter einer Bezirksveranstaltung ist und einen Ortsentscheid Minimeisterschaften durchführt.

Walter Mauch hat darüberhinaus die Fähigkeiten eines Personalchefs: Er hat ein Gespür dafür, wen er für welche Aufgaben ansprechen und gewinnen kann. Er ist kein Einzelkämpfer, sondern hat immer Teamlösungen favorisiert und zustande gebracht, in der Jugendleitung des Vereins z.B. mit Michael und Markus Bortolamedi, Fabian Mades und Simon Brunner, im Training mit Siegfried Schweiß, Vlaho Lobrovic, Michael Bortolamedi, Boris Körner, Elia Polskyy, bei der Betreuung der Spiele und Bezirksturniere mit Marius Karch, Martin Gubisch, Ümit Daricili, Suzana Ivanovic und anderen. Er motiviert Spieler und Jugendliche zur Teilnahme am (D-) Trainerlehrgang und gewinnt so weitere Leute, die eine kompetente Unterstützung sind. Walter Mauch bindet Eltern in die Mannschaftsführung der Jugend ein, hier sei als Beispiel Anke Burger genannt, was für alle ein Gewinn ist. Siegfried Schweiß, Birgit Haußig, Michael Bortolamedi unterstützen ihn bei den Schnupperstunden in den Schulen, die uns neue Mitglieder bringen.

Nicht zu vergessen. Walter Mauch spielt aktiv in der 3. Herrenmannschaft mit einer positiven Bilanz!

H3 2017

 Walter war über die Ehrung durch den TTVWH angenehm überrascht, stellte aber auch fest: "Im Verein habe ich die Anerkennung für mein Tun". Wer kann das schon sagen.Das liegt aber auch an unserem Abteilungsleiter "Mesche" Gerd Raff, der dem Engagement der Vereinsmitglieder hohe Wertschätzung entgegenbringt, ein Beispiel sind die legendären Helferessen jeweils Ende Juli.

Lieber Walter, wir sind froh, dass wir dich haben. Mach weiter so. Herzlichen Glückwunsch zu der Ehrung!

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top