jubi logo



Seit ein paar Monaten trainieren sie bei uns mittwochs mit – Lothar, Dieter, Patrick, Franco, Bernd, zusammen mit ihrem Betreuer Hans vom „Treffpunkt Sport“ der Caritas in Cannstatt. Ihr großes Ziel war ein möglichst gutes Abschneiden bei den Special Olympics National Games in Hannover vom 6.-10. Juni 2016. Dies sind die Deutschen Meisterschaften für Menschen mit geistiger Behinderung, an denen letzte Woche 4800 SportlerInnen teilgenommen haben.

Mit fünf Einzelmedaillen (2 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze) und zusätzlich Silber und Bronze im Doppel reiste die Gruppe überglücklich zurück nach Stuttgart.

Wir freuen uns, dass Siggis Training mit zu ihren Erfolgen beigetragen hat und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit im Training und auch in den Wettkämpfen!

Zum Bericht auf der Homepage des TT-Bezirks Stuttgart geht es hier


Am Sonntag machten sich die Zuffenhäuser Ralf Buckenmaier, Filipp Münst, Michael Bortolamedi und Marius Karch inklusive Anhang auf den Weg nach Frickenhausen, stand doch quasi die Top-Begegnung der II. Bundesliga auf dem Spielplan.
 
So fand man sich um 15:30 h in der gut besuchten Sporthalle auf dem Berg ein und bekam anspruchsvolles Bundesligatischtennis geboten.

Frickenhausen gewann deutlich mit 6:1 und steht nun wieder auf dem zweiten Tabellenplatz.
 
Wir sahen tolle Ballwechsel, eine super Atmosphäre und hatten einen schönen Sonntagnachmittag.


 


Unser Trainer Siggi Schweiß hatte die Idee: warum nicht in einer Schulstunde möglichst vielen Zweit- und Drittklässlern demonstrieren, was mit einem TT-Ball und ein paar Platten alles möglich ist?

Die Hohenstein- und Rosenschule freuten sich über unser Angebot und so konnten wir in den vergangenen drei Wochen ca. 15 Schulklassen (darunter auch drei Internationale Vorbereitungsklassen mit Flüchtlingskindern) eine, manchmal auch zwei Stunden mit einigen Facetten unseres Sports bekanntmachen.

Das sah etwa so aus:

Nachdem ich die Platten und ein bis zwei Stationen (Aufgabe: Bälle in eine Box treffen) aufgebaut hatte, biegt Siggi schwer bepackt um die Ecke, die Schüler setzen sich gespannt auf die Bänke und wir legen los.

Gespannt wartet die Kl. 2c der Rosenschule auf das, was kommt ...

Zuerst demonstrieren wir die richtige Schlägerhaltung, dann wird balanciert, es folgen Balleimer, Mexi, Platzierungsübungen, Aufschläge retournieren usw.  Ziemlich schnell sehen wir, wer Talent und Ballgefühl mitbringt.

 

 

(Fotos: Klassenlehrerin Frau Lazar)

Am Ende der Stunde verteilen wir Einladungen zum Probetraining. Mit Erfolg: Heute (Mi. 9.12.) waren ca. 30 Kinder in der Anfängergruppe, einige schon zum dritten Mal.

Die "Neuen" im Probetraining (Foto: Frau Baklatzi)

Wir werden alle zu den Zuffenhäuser mini-Meisterschaften am Sa. 16.01.2016 einladen und viele davon in unsere Anfängergruppe aufnehmen.

Der Aufwand hat sich gelohnt!

Vielen Dank an die Schulleiterinnen der Hohenstein- und Rosenschule, an die beteiligten Kolleginnen beider Schulen, an Siggi Schweiß (der ca. 30 Stunden Arbeit in dieses Projekt steckte!) und Birgit Haußig als Assistenztrainerin.

Als erste Frau im TTVWH wurde Gisela Gaa (TTC Zuffenhausen/DJK Sportbund) zur Bezirksvorsitzenden gewählt. Uns freut es ganz besonders und wir wissen, dass damit der Bezirk bestens aufgestellt ist. Gratulation an Gisela!

Unsere Homepage steht im Vergleich zu anderen des Bezirks ganz gut da - meint zumindest der neue FSJ-Mitarbeiter Gabriel Gaa (tatsächlich eng verwandt mit der o.g. Person ...)

Näheres lässt sich hier nachlesen.

Unseren beiden Abgängen für die neue Saison (Ilona Banzhaf und Vlaho Lobrovic zu unseren Nachbarn vom TSV S-Mühlhausen) stehen auch zwei RückkehrerInnen (Heike Erhardt aus Großaspach und Michael Bortolamedi zurück aus China) und ein Neuzugang gegenüber. Filipp Münst ist zu uns gewechselt ohne uns vorher zu kennen. Wir hoffen, seinen Erwartungen gerecht zu werden!

Hier das Interview mit dem er sich vorstellt:

Frage: Bitte stelle Dich kurz vor

Liebe zukünftige Vereinskameraden,

mein Name ist Filipp und ich spiele ab der Hinrunde in Zuffenhausen als Nummer 1 (das war ich noch gar nie!) der zweiten Herren. Ich bin neu mit meiner Freundin nach Stuttgart gezogen und möchte auch hier das Tischtennisspielen nicht sein lassen. Angefangen habe ich mit 9 Jahren beim TSV Laupheim, wo ich später unter anderem auch Jugendleiter war. Während des Studiums war ich in Tübingen beim TSV Lustnau, beim TV Derendingen und in Bremen beim ATS Buntentor. Gemessen daran, wie lange ich schon dabei bin, sind meine Fähigkeiten an der Platte eher mittelmäßig. Aber immerhin habe ich mir nach diversen Materialtests (unter anderem mit kurzer Noppe) inzwischen beidseitigen Topspin beigebracht und verlasse mich ansonsten ganz gerne auf mein Blockspiel sowie saftigen Unterschnitt. Außerdem halte ich mich für einen ganz guten Doppelspieler und mir ist generell das Spielen in einer Mannschaft wichtig – Turniere hingegen nicht so sehr. Ansonsten bin ich regelmäßiger Trainingsgast und mindestens genauso gerne danach in der Kneipe…

Frage: Was hat Dich zum TV/TTC Zuffenhausen geführt?

In erster Linie bin ich durch Marius auf den Verein gekommen. Ihn und Renate Frister kenne ich noch aus Derendingen. Dieses Mal habe ich es noch vor dem Umzug geschafft, mir rechtzeitig einen Verein zu suchen und zu wechseln, wobei es natürlich von Vorteil war, mit Marius schon jemanden zu kennen. Da ich in Bad Cannstatt wohnen werde ist mir Zuffenhausen auch gar nicht so ungelegen.

Frage: Welche Erwartungen hast Du?

Ich freue mich darauf, mehrmals die Woche eine Trainingsmöglichkeit zu haben (was ich auch wahrnehmen werde). Außerdem finde ich es gut, dass regelmäßig Systemtraining stattfindet, was ich seit der Jugend nicht mehr hatte – das war meiner Technik sicher nicht zuträglich. Mir ist aber auch Geselligkeit wichtig und dass öfter irgendwelche Aktionen stattfinden, aber da bin ich glaube ich ebenfalls an der richtigen Adresse. Dann fehlt nur noch sportlicher Erfolg, so durchschnittlich jedes zweite Spiel…

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top