jubi logo fussball

Ergebnisse & Vorschau

... lade Modul ...



TSV Musberg - TV89 Zuffenhausen 4 : 2 (0 : 2) – Trotz zweier Tore Vorsprung zur Halbzeit, sind es am Ende nur null Punkte. Eine besonders seltene Fair Play Aktion der Gastgeber verdient Erwähnung

»Wieder ein Konter. Wieder Chabumm - was macht er? Wieder drüber!« (Holger Obermann kommentiert eine Wiederholung.)

Oberhalb vom Siebenmühlental - 16° C. Uhren auf Winterzeit, zweiter Monat Herbst. Plötzlich wieder warm, ein Anflug von Frühling. Trotz roter Corona Wahnstufe, geht die BL weiter. Zwei, drei Spielabsagen gibt es heuer. Mal schauen, wie lang die Saison noch läuft.
2020 10 25 Musberg 01Beim Tabellenführer ist nicht wirklich ein Unterschied zum Tabellenvorletzten auszumachen. Gewissermaßen sind wir auch der Angstgegner der Filderer. Einen in der Entstehung dumm verursachten Elfmeter gegen uns, kann Dome Schmallenbach entschärfen. Das ist sozusagen auch der Grund, dass wir zehn Minuten später mit Kai Prechter die beste Defensive der Bezirksliga zum ersten Mal verna2020 10 25 Musberg 02schen. 0 : 1 (24.) Bei diesem Spielstand erzwingen die Hausherren nach und nach mehr Chancen. Eine scharf geschossene, flache Dreingabe kann Scharpfi nur noch per Grätsche Richtung eigenen Pfosten klären. Der Schiedsrichter entscheidet aus unerklärlichen Gründen auf Torwart-Rückgabe, als Dome versucht, einen Eckball zu verhindern. Die Musberger verzichten jedoch auf diese Chance. Respekt! Kapitän Lukas Zug schießt den Ball ins Seitenaus. Unser Abteilungsleiter gibt für die2020 10 25 Musberg 05se noble Geste dem TSV eine Kiste Bier aus. Doch der heute besonders hervorragende Tobias Cullison kann kurz vor der Pause noch ein Tor per Beinschuss erzielen. Bis hierhin sieht es noch gut aus. Der halbe Spielbericht ist voll gerechtfertigt. Die andere Hälfte können wir uns sparen.

Nach dem Seitenwechsel

stehen zwei neue Mannschaften auf dem Platz. Die eine Mannschaft erzielt vier Tore und bleibt Spitzenreiter, die andere hat keine Pfeile mehr im Köcher und bleibt im Tabellenkeller.

Der TV89 spielte mit: Schmallenbach - Burkart, Scharpfenecker, Ilkhan, Lechner (Römgens) - M. Albrecht (Wietzer), Ala, Zwaller, Cullison - Kuqi (Manta), Prechter - Trainer: Goulis – D. Gäng
Schiedsrichter: Marijo Ilic
Tore: 0 : 1 Prechter (24.), 0: 2 Cullison (45.) …Besondere Vorkommnisse: Dominik Schmallenbach hält einen Foulelfmeter (12.) - TSV Musberg verzichtet auf einen indirekten Freistoß im Strafraum

Share

An einem sonnigen Sonntag gastierte der TV89 II beim TSV Musberg II.

Zu Beginn des Spiels erwischte die Heimelf den besseren Start. In dieser Phase waren die TV'ler noch etwas zu weit weg vom Gegner. Folgerichtig gingen die Hausherren nach einem langen Ball in die Spitze und per Flachschuss mit 1:0 in Führung. In der Folge waren die Männer des TV89 II griffiger und besser im Spiel und zeigten einen ersten Annäherungsversuch durch Pasquale Barbato. Beide Teams neutralisierten sich nun etwas und das Geschehen spielte sich zwischen den 16ern ab. Zehn Minuten vor der Pause konnten sich die TV'ler ein Übergewicht erspielen und kamen nach einem Freistoß von Maxi Braun per Kopfball von Chris Eisen zum verdienten 1:1 Ausgleich. In der Nachspielzeit von Hälfte eins bot sich zuerst Chris Eisen sowie Daniel Tabar eine dicke Chance doch der Keeper parierte zweimal stark.

In Hälfte zwei kamen die Gäste besser ins Spiel und hatten die Offensive der Heimelf gut im Griff. Auf der Gegenseite boten sich dem TV89 II mehrere hochkarätige Möglichkeiten, doch man scheiterte am erneut starken Keeper oder vergab im Abschluss. Die Hausherren kamen in dieser Phase nur nach einem Abspielfehler in der TV Hintermannschaft zu einer Chance, doch Keeper Angelos Ngrantsanlis war zur Stelle. In der 72. Minute gelang Marco Dragura nach Kopfball Querpass von Nico Kolb das 1:2 per Flachschuss. Bis zum Ende der Partie stand die TV Defensive stabil und brachte den verdienten Sieg über die Zeit.

Share

Am gestrigen Sonntag empfing der TV89 II den bis dato ungeschlagen Spitzenreiter MK Makedonija Stuttgart.

Von Beginn am versuchten die Gäste das Spiel an sich zu reißen und ihre spielerische Stärke auszuspielen. Doch die gut organisierten TV'ler hielten gut dagegen und spielten auf schnelle Konter. Einen solchen verwandelte Chris Eisen nach Zuspiel von Marco Dragura und cleverem freisperren von Pasquale Barbato zum 1:0. Auf der Gegenseite hatten die Gäste ihre beste Chance nach einer Ecke per Kopf. Fünf Minuten vor der Pause markierten die Mannen des TV89 II dann sogar das 2:0 nach Abschluss von Nino Cellini stand Marco Dragura genau richtig und verwertet den Abpraller zum 2:0. Kurz vor dem Pausenpfiff boten sich beiden Teams nochmal aussichtsreiche Chancen doch es blieb beim 2:0 zur Pause.

In Abschnitt zwei sahen sich die TV'ler zunächst drängenden Gegnern gegenüber und mussten einige Male in der Gefahrenzone klären. In dieser Phase gab es durchaus weitere Möglichkeiten im Konterspiel des TV89 II doch man agierte zu ungenau. Doch in der 68. Minute war es dann erneut Chris Eisen mit dem 3:0 nach uneigennützigem Querpass von Marco Dragura. In der Schlussphase versuchten die Gäste nochmal alles und stämten sich gegen die drohende Niederlage. Doch außer dem Anschluss zum 3:1 in der Nachspielzeit hatte der TV89 II immer ein Bein dazwischen oder das Glück auf seiner Seite und gewann am Ende nicht unverdient mit 3:1.

Mit Kampf, Wille, Einsatz und Teamgeist hat man heute gesehen was im Team des TV89 II steckt. Nun heißt es kommende Woche in Musberg nachlegen.

 

Share

TV89 Zuffenhausen – MTV Stuttgart 2 : 2 (1 : 0) – Trotz zwei Mann Überzahl bleibt es bei der Punkteteilung. Thorben Nallinger verletzt. Arjan Kuqi und Lukas Zwaller sind die Torschützen der Schlotwiesenjungs.

»Mein Problem ist, dass ich immer sehr selbstkritisch bin, auch mir selbst gegenüber.« (Andreas Möller)

Schlotwiese 11° C. Kein goldener Oktober, eher die goldene Ananas. Man könnte meinen, dass eine andere Mannschaft auf dem Platz steht. Also, im Vergleich zu letztem Sonntag, wie man mir erklärt. Endlich haben die mal den Zweikampf wieder entdeckt. Naja, vielleicht liegt´s daran, dass eine andere Mannschaft auf dem Platz steht?
Vor dem Spiel raunt man sich die Zahl der verletzten Stammspieler zu. Aber die Fußballweisen aus dem Morgenland finden die Wahrheit auf dem Platz. Und dort sehen wir eine beherzte Mannschaft und eine verunsicherte Mannschaft. Und es ist anders, als man es hätte erwarten können. Die Gäste sind stark irritiert. Ein Schuss an unseren Pfosten war zwar ein Warnschuss. Aber als der Konter über unseren Außen und Mannschaftskapitän Jörg Burkart abgeht wie Lichtgeschwindigkeit und dessen 2020 10 18 MTV 01Flanke von Ari Kuqi zu einem Kopfballtreffer par Excellence avanciert steht es 1 : 0 (16.) In der Folgezeit sieht man die Gäste nicht als den stark erwarteten Gegner. Thorben Nallinger muss nach einem Zweikampf passen. Hoffentlich nichts Ernstes. Gute Besserung! Nach einem Rot-Gelb Platzverweis wegen Beleidigung oder Meckern oder Beides spielt der TV89 in Überzahl. Mit dem Pausengong retten sich die Gäste in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel

2020 10 18 MTV 02Fällt leider zu früh, zu unnötig und zu einfach der Ausgleich. Fast könnte man meinen, eine ganze Hälfte für nix. Doch unser Team ist heute mental stärker als zuletzt. Sofort nehmen sie wieder das Zepter in die Hand, erspielen sich in der Folgezeit Chance um Chance und Lukas Zwaller zieht beherzt aus zweiter Reihe ab. 2 : 1 (53.) Nu, auch jetzt geht´s weiter im Vorwärtsgang. Gerade als man denkt, dass man vielleicht mit einem Mann mehr hier, nichts zu verschenken hat, gelingt es wiederum Ramin Sina den Ausgleichstreffer zu platzieren. 2 : 2 (65.) Auch wenn der Schiedsrichter nicht alles sieht, hören tut er gut. Und beleidigen lässt er sich nicht. Der Kapitän der Gäste, der auch ein paar Jahre beim TV89 kickte, muss ebenfalls mit Gelb-Rot vom Platz. Mit zwei Mann mehr gelingt es unserem Team unterdessen nicht, das 2020 10 18 MTV 03vernagelte Tor zu durchlöchern. Spielertrainer Dani Gäng wird eingewechselt. Chancen gibt es noch zuhauf. Doch die Gäste vom Kräherwald verteidigen mit Mann und Maus. Auch wenn der Schiedsrichter möglicherweise noch einen dritten Spieler des Feldes hätte verweisen können. Eine sofortige Auswechslung des Gelb-Rot Gefährdeten sorgt2020 10 18 MTV 04 für genug Irritation. Der Freistoß bringt nix. Vielleicht gelingt es, das Positive für sich zu gewinnen, falls es einem gelingt auch einmal zu sich selbst selbstkritisch zu sein. Schließlich haben wir nicht verloren. Gefühlt aber zwei Punkte. Der nächste Gegner ist gerade Tabellenführer. Da können wir vielleicht wieder wie im letzten Jahr die Trendwende schaffen.

Der TV89 spielte mit: Schmallenbach - Burkart, Scharpfenecker, Ilkhan, Lechner, Zwaller, Manta (M. Albrecht), Ala, Nallinger (Römgens), Wietzer, Kuqi (D. Gäng), - Trainer: Goulis – D. Gäng Schiedsrichter: Roland Herzer

Tore: 1 : 0 Kuqi (15.), 1: 1 Sina (47.) 2 : 1 Zwaller (53.), 2 : 2 Sina (65.)
Besondere Vorkommnisse: Zwei Gelb-Rote Karten für MTV

 

Share

TV89 Zuffenhausen – TSV Rohr 3 : 0 (0 : 0) – Premierentreffer für Fernando Manta. Thorben Nallinger und Kai Prechter sind die weiteren Torschützen.

»Ich kann doch nicht schon jetzt die Aufstellung vom nächsten Wochenende sagen. Der eine kriegt eine Grippe, beim anderen kriegt die Oma einen Zahn.« (Eduard Geyer zu einer voraussichtlichen Aufstellung)

Schlotwiese 16° C. Die Sonne scheint mal wieder. Man könnte meinen extra für uns. Herrliches, wunderbares Fußballwetter. Unsere Fangemeinde lässt seine Schlotwiesenjungs nicht in Stich. Und womit? Mit Recht. Zugegebenermaßen war der Auftakt ziemlich frustrierend. Die Vorfreude war groß, die Enttäuschung größer. Was war passiert? Hatten wir einfach die schwersten Gegner gleich zu Beginn? Parallelen zu Schalke, die mit Bayern, Dortmund, Leipzig sicherlich auch gleich die Elite zugelost bekamen, tun sich auf. Bei Beograd erhofften wir uns mehr. Doch diese Klatsche war mindestens eine fette Ohrfeige wenn nicht gar ein paar Beulen, sodass wir dermaßen angeschlagen auch gleich noch die nächsten Punkte der SGU auf dem Silbertablett überreichten. TSV Rohr kommt also genau zur richtigen Zeit.

Von Beginn an kommen die Hausherren auf dem natürlichen Rasen besser zurecht. Im Vergleich zu den ersten Spielen wirkt unser Team gefestigter, es kann aber auch daran liegen, dass die Gäste wesentlich schwächere Stürmer haben. Unser Torhüter Dome Schmallenbach strahlt eine große Souveränität aus. Ernsthaft beweisen muss er sich allerdings nicht. Wir haben übrigens einen neuen Kapitän. Jörg Burkart wurde beim Kabinenfest am Donnerstag gewählt. Wir müssen heute über 2020 10 04 TSV Rohr 01den Kampf ins Spiel kommen. Klingt platt, stimmt aber dennoch. Und Ballverluste in der eigenen Hälfte vermeiden. Jeder Ballverlust zu nah am Tor, ist eine Chance für den Gegner, wusste seinerzeit schon Max Merkel. In der ersten Viertelstunde gibt es hüben wie drüben nicht viele Chancen. Unser TV89 ist das aktivere, gefährlichere Team. Die Defensive scheint stabil zu sein wie Deutschland, wie Stuttgart, wie Berlin. Dann der Schock: Bei einem Pressschlag verletzt sich Yannick Häringer so schwer, 2020 10 04 TSV Rohr 02dass er ausgewechselt werden muss. Mit der Rückennummer 40 kommt Fernando Manta für ihn. Einer aus unserer A-Jugend. Der Junge muss sich erst in die raue Bezirksliga-Herren-Luft reinschnuppern, wird dann aber zum entscheidenden Faktor. So zehn Minuten vor der Halbzeit gerät ein Zweikampf aus dem Ruder zu laufen. Karatas und Anil Ilkhan verhaken sich, entwirren sich, giften sich an. Der Schiedsrichter zeigt nur unserem Spieler gelb. Jener Karatas versucht sieben Minuten später einen Elfer zu schinden. Der Unparteiische sieht die Schwalbe und zückt gelb. Nach der anschließenden Meckerei darf er vorzeitig unter die Dusche. Kurz danach ist

Halbzeit.

In Überzahl taten wir uns häufig schwer. Aber das weiß Fernando Manta nicht. Plötzlich fliegt er übers Feld und tunnelt seine Gegner in jugendlicher Unbekümmertheit, dass es eine wahre Freude ist. Seine Flanke kann Thorben in seiner 2020 10 04 TSV Rohr 03unnachahmlichen Art zum längst verdienten 1 : 0 verwerten. Wenn es so etwas wie eine Belohnung gibt, dann ist es Fernandos Treffer zum Doppelschlag. Nach einem Praller von Kai, legt er sich die Kugel so zu Recht wie auf einem Billardtisch, nimmt Maß und schießt ihn wohlüberlegt ins hintere Eck. Den wollte er so machen! Ein schöner Premierentreffer. Nach diesen beiden Toren drücken die Gäste. Sie erspielen sich häufig über deren rechte Seite Chancen. Aber keine nennenswerte Verwertung. Ihre größte Chance zum Anschlusstreffer hatten sie in einer heiklen, unübersichtlichen Torraum-Szene. Da war auch Glück für uns mit im Spiel. Dann kommt Kais großer Auftritt. 2020 10 04 TSV Rohr 04Ein schneller Antritt, ein Pass von Niels Wietzer, genau richtig in den Lauf. Ein Kai mit diesem Willen zum Tor ist nicht mehr zu bremsen. Seine gesamte Power legt er in diesen dreißig Meter Lauf und seine ganz Schuss-Cleverness, seine Ruhe und Übersicht beschert uns das 3 : 0. Und ihm den dritten Treffer in der BL. Gratulation. Fünf Minuten später darf er auf die Ruhebank. Arjan Kuqi bringt Ruhe ins Spiel. Hält und verteilt die Bälle aus der Mitte. Mit Lukas Zwaller und Tobias Schuler kommen für die Fighter Scharpfenecker und Wietzer frische Kräfte. Es gelingt die Null über die Ziellinie zu bringen. Die Schlotwiesenjungs fahren endlich den ersten Dreier ein. Erleichtert und froh sind wir alle, die blauen Herzens sind.


Der TV89 spielte mit: TV89 Zuffenhausen: Schmallenbach - Burkart, Scharpfenecker (75. Zwaller), Ilkhan, Lechner, Häringer (Manta 22.) Römgens, Ala, Nallinger, Wietzer (Schuler), Prechter (69. Kuqi), - Trainer: Goulis – D. Gäng
Schiedsrichter: Ulrich Gärtner
Tore: 1 : 0 Nallinger (51.), 2 : 0 Manta (53.), 3 : 0 Prechter (64.)

Share

Vereins-Web-Shop

teamsportsZugangsdaten:

Benutzer: TVZuffenhausen
Passwort: 11ts!2017_Zuffenhauseneleventeamsports

Jeder darf einkaufen!  Euer Einkauf wird dem Gesamtumsatz der Fußballabteilung gutgeschrieben.

Achtung:

Nochmal zusätzliche 10% Rabatt auf alle Artikel

Offizieller Hauptsponsor

ecenter

Offizieller Hauptsponsor Junioren

aldente

Premium-Sponsor

widmann immobilien

Offizielle Co-Sponsoren

89 Helden 20/21

89Helden 20

TV Zwerge

tv zwerge

Sponsorenkonzept

sponsorenkonzept

Go to top