jubi logo fussball

Ergebnisse & Vorschau

... lade Modul ...



Im ersten Rückrundenspiel nach guter Vorbereitung gastierten die TV'ler beim TSV Musberg II.

Von Beginn an starten die Mannen des TV89 II gut ins Spiel und hielten den Ball meist in den eigenen Reihen und ermöglichten dem Gegner so wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Die besten Möglichkeiten auf Seiten des TV89 II hatten Marco di Maria der an einem gut haltenden Keeper scheiterte und Franco Flemming der knapp verzog. Die besten Bemühungen der Gäste waren ein Schuss über den Kasten sowie per Kopf nach einem Standard. In der 40. Spielminute konnten die TV'ler ihre Überlegenheit dann auch in eine Führung ummünzen. Nach langem Schlag verlängerte Marco di Maria hinter die Abwehr wo Daniel Frommelt den Gegner abdrängen konnte und per Heber zum 0:1 vollendete. Mit diesem verdienten Ergebnis ging es in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte zeigten die TV'ler weiterhin die gute ansprechenden Leistung. In der 49. Minute gelang dann auch das 0:2 durch Franco Flemming der die Kopfball Vorarbeit von Eduard Kloster am Keeper vorbei schob.Wer nun dachte das Ding wäre durch sah sich getäuscht. Marco di Maria setzte einen Querpass freistehend über das Tor und Franco Flemming traf nur die Latte und plötzlich bekamen die immer kämpfenden Gäste ein Geschenk vom durchschnittlichen Schiedsrichter der ihnen fälschlicherweise einen 11Meter zu sprach. Diesen setzten die Hausherren allerdings über das Tor. Doch es schien wie ein Weckruf für die Heimelf zur Aufholjagd. In der 58. und 59. Spielminute glichen die Hausherren nach Stockfehler sowie einem Abstimmungsfehler in der Defensive des TV89 II zum 2:2 aus. Der TV89 II fand in der Folge nicht mehr zu seiner Form der ersten fünfundfünfzig Minuten. Eduard Kloster scheiterte mit einer Chance am Keeper. In der 66. Minute drehten die Hausherren das Spiel nach einer Ecke und Kopfball am langen Pfosten komplett. Im Gegnerischen 16er wurde kurze Zeit später Pasquale Barbato ein klarer 11Meter verwert. In der Endphase der Begegnung öffnete der TV89 II immer mehr doch es wollte kein Treffer mehr gelingen. Die Gäste erzielten durch zwei Konter noch die Treffer vier und fünf zum zu deutlichen 5:2 Endstand.

 
Share

TSV Musberg - TV89 Zuffenhausen 1 : 5 (0 : 2) – Kai ist wieder da. Zwei Assists für Tobi, der endlich auch wieder netzt, eins macht er selbst. Das kuriose Tor von Yannick und Maxis Kracher sorgen für die geglückte Revanche.


»Am besten ist, man holt ihn ins Zelt. Es ist besser, jemand pinkelt aus dem Zelt nach draußen als von draußen ins Zelt.« (Rene C. Jäggi, designierter Präsident des 1. FC Kaiserslautern, zur Überlegung, Oppositionsführer Andreas Kirsch mit in den Aufsichtsrat einzubeziehen)

Musberg 7° C. Die Sonne scheint. Der Frühling fängt meteorologisch an. Der Ball rollt wieder. Auch die ganz normalen Fans beleidigen nicht jugendfrei und schimpfen wieder in den Stadien, machen Affengeräusche, provozieren Spielabbrüche. Der Präsident von Schalke hat das mit Afrika doch gar nicht so gemeint. Er darf weiter machen. Und Hopp macht den Erdogan nach Böhmermanns Schmähgedicht. Sollen die Ultras jetzt raus aus dem Zelt?
Unsere Schlotwiesenjungs stehen von Beginn an sehr kompakt im Mittelfeld. Bärenstark auch die Defensive mit Anil, Patrick, Daniel und Thorben. Mit sensationellem Zweikampfverhalten und einem guten Spiel nach Vorn. Alle hängen sich rein. Ausnahmslos. Im Tor Julian Carasco. Er wird bis auf Ausnahmen gar nicht groß geprüft. So kann man 2020 03 01 Musberg 02gewinnen. Kai im Rücken, hinter den feindlichen Linien, immer darauf aus, rechtzeitig bei Pässen aus dem Abseits zu kommen. Und er kommt rechtzeitig. Rechtzeitig genug, um durch die Gasse Tobi zu bedienen. Tobi zieht ab, trifft nicht richtig, deshalb Tor. 0 : 1 (14.) Egal, was für ein Tor. 2020 03 01 Musberg 01Hauptsache Tor. Das tut dem Jungen gut. Das gibt ihm den Spaß zurück. Das braucht er, meint der Trainer. Doch die Gastgeber stecken überhaupt nicht auf. Sie bemühen sich redlich und drängen auf den Ausgleich. Aber dann macht man hinten auf. Dann steckt Franz mal durch und schickt Kai in die Gasse. Und der erzielt das gerne, was viele Menschen in die Stadien sehen wollen, ein Tor zum 0 : 2 (42.) Kurz vor dem

Seitenwechsel

2020 03 01 Musberg 05Da tut´s psychologisch ja am meisten weh. Aber der TV89 ist bislang richtig stark. Und auch nach der Pause. Okay der Freistoß. Was für ein dämliches Gegentor. Die Mauer geht auf. Julian ist sogar noch dran. Zu wenig dran jedoch. Beim nächsten Gegenangriff der Gastgeber denkt Thorben zuerst noch, dass er schneller am Ball ist. Aber er ist es nicht und greift zum technischen Foul. Pech, dass er mit Gelb-Rot vom Platz muss. Doch besser, als wenn wir in Überzahl wären. Denn gleich im 2020 03 01 Musberg 03Gegenstoß gelingt es Kai bei einem Konter den mitgelaufenen Tobi quer zu bedienen, dass dieser nur noch einschieben muss. 1 : 3 (65.) Kai wird rausgenommen. Die Trainer wollen die Defensive stärken. Doch die Offensive mit dem heute extrem zweikampfstarken Yannick schießt das Kacktor des Monats. Ein abgefälschter Schuss von Yannick am Fuß des Gegenspielers, kommt von oben aus der Luft mit viel Effet. Torhüter Hochschein zaudert, geht dann doch raus aus den Kasten, der Ball hüpft und über ihn hinweg ins Tor. 1 : 4 ( 67.) Doppelschlag. Die Schlotwiesenjungs stellen sich hinten rein und verteidigen mit Mann und Ma2020 03 01 Musberg 04us. Kleine giftige Konter sind immer möglich. Aber auch ein Pfund aus der zweiten Reihe passt. Maxi zieht ab zum 1 : 5 (82.) Endstand. Wenn´s läuft, dann läuft´s. Bislang haben wir da oben alles geschlagen. Außer Plattenhardt. Die fehlen uns noch auf unserer Liste. Ergo?

Der TV89 spielte mit Julian Carrasco, Anil Ilkhan, Daniel Scharpfenecker (61. Maximilian Braun), Patrick Lechner, Tobias Cullison, Thorben-Yanick Nallinger, Janos Römgens (85. Niels Wietzer), Murat Ala, Franz-Joseph Rudhart, Kai Prechter (67. Tobias Schuler), Yannick Häringer (79. Arjan Kuqi) - Trainer: Christos Goulis - Trainer: Daniel Gäng

Schiedsrichter: Ralf Eisele

Tore: 0:1 Tobias Cullison (14.), 0:2 Kai Prechter (41.), 1:3 Tobias Cullison (66.), 1:4 Yannick Häringer (68.), 1:5 Maximilian Braun (82.)

Share

2020 01 05 cup3 matcovic

Share

3. E-Center Matkovic Cup am 5. Januar 2020

einladung matkovic cup

Am Sonntag findert der 3. E-Center Matkovic Cup in der Talwiesenhalle in Zuffenhausen statt.

Start der Vorrunde ist um 09:30 Uhr mit dem Spiel der 3. Mannschaft des Gastgebers TV89 Zuffenhausen gegen den Schotwiesen-Nachbar SSV Zuffenhausen

 


1. Aldente-Cup der F- und E-Junioren am 4. und 6. Januar 2020

TV Wappen

aldente

 

 

 

 

Am Samtag, 4. Januar und am Montag, 6. Januar findert der 1. Aldente Cup der Junioren in der Talwiesenhalle in Zuffenhausen statt.

Die F-Junioren (Jahrgäne 2011 und 2012) starten am Samstag um 10.30 Uhr. Die E-Junioren (Jahrgang 2009) am 3-Königs-Tag um 9:00 Uhr



Die Turnierpläne mit den jederzeit aktuallisierten Online-Ergebnissen kann man unter
https://www.meinturnierplan.de/mt?tv89zuffenhausen
oder mit diesem QR-Code abrufen:

qr code

 

Share

Nach dem Aufstieg im letzten Herbst begann man die Saison in der Leistungsstaffel sehr stark. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden konnte man sich im oberen Tabellendrittel festsetzen. Nach Ausfällen von einigen Leistungsträgern kamen allerdings die ersten Niederlagen und man konnte nicht mehr an die guten Leistungen der ersten Spiele anknüpfen. Durch sehr ungünstige Ergebnisse der Konkurrenz spielte man auf einmal gegen den Abstieg. Es blieb bis zum Schluss spannend und·das letzte Heimspiel gegen die in der Tabelle im Niemandsland befindlichen FC Stuttgart musste die Entscheidung bringen. In einem aufregenden Spiel gewannen die Schlotwiesenkicker am Ende mit 4:2 und sicherten sich somit den Klassenerhalt. Die Freude war groß und die Erleichterung überall zu spüren. Nun konnte man sich beruhigt auf die neue Saison vorbereiten und in den wohlverdienten Sommerurlaub gehen.

Absolut überraschend kam im Anschluss das Aus unseres Chef-Coachs. Aufgrund persönlicher Umstände konnte er die gute und erfolgreiche Arbeit mit dem Team nicht weiter fortführen. Jetzt hieß es sich schnell zu sammeln, viel zu reden und die Möglichkeiten aufzuzeigen wie es weiter geht. Am Ende fand man eine Lösung. Der bisherige Co Trainer würde die Arbeit weiter machen und an seine Seite stellte man ein absolutes Urgestein des TV89 Zuffenhausen.

Nach kurzem Beschnuppern legte man Ende August los und lies die Jungs spüren, dass man gewillt ist etwas zu erreichen. Von Anfang an zogen alle mit und es entwickelte sich ein tolles Klima in der Mannschaft. Auf teilweise ungewohnten Positionen überzeugten die Jungs sofort.
Dann ging es auch schon mit der Meisterschaft los und der TV89 gewann das 1. Spiel souverän in Mühlhausen. Bereits im zweiten Saisonspiel kam die starke Truppe vom SC Stammheim auf die Schlotwiese und die erste Prüfung sollte folgen. Gegen spielstarke Stammheimer kämpfte man sich ins Match und gewann am Ende 3:1. Dann traf man wieder auf den FC Stuttgart und musste eine herbe Niederlage einstecken, allerdings setzten die Mannen vom Hallschlag einen gesperrten Spieler ein. Folglich legten wir Einspruch gegen das Spiel ein, ohne zu wissen was dabei raus kommen würde.
Nun hieß es positiv denken, hart weiter trainieren und schauen, dass es nicht wieder nach unten geht. Gegen gute Münsteraner musste man alles rausholen und gewann mit 5:2. Danach hatten die Jungs spielfrei und im Anschluss ging es zu den bis dahin ungeschlagenen Kickern vom MTV Stuttgart. Es entwickelte·sich eine hochklassige Partie und man zeigte die beste Saisonleistung. Am Ende hieß es 5:3 für den TV89. Man war wieder oben dran und spürte die positive Energie im Team. Das nächste Heimspiel gegen die starke Truppe vom ASV Botnang musste nun zeigen wohin die Reise gehen soll. In einem umkämpften Spiel und einer physischen Glanzleistung konnten die Jungs das Spiel mit 2:1 für sich entscheiden. Nach dem klaren Sieg in Zazenhausen kam nun noch die Nachricht, dass man das verlorene Spiel gegen den FC Stuttgart mit 3:0 für sich gewertet bekommt. Auf einmal war man Tabellenerster und bereits vor dem letzten Spieltag nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Das ganze fühlte sich noch etwas unwirklich an und keiner wusste so richtig damit umzugehen. Im letzten Spiel musste man in der letzten Minute noch ein unentschieden hinnehmen, aber die Freude nach dem Spiel war unglaublich.

Man hatte es tatsächlich geschafft: BEZIRKSSTAFFEL !!!! Damit hätte im Sommer niemand gerechnet, aber starker Teamgeist und toller Zusammenhalt auf und neben dem Platz haben diesen Erfolg ermöglicht. Damit steigen die Jungs zum 2. Mal in einem Jahr eine Staffel höher.

RESPEKT und ANERKENNUNG für soviel Willen an alle, die daran mitgewirkt haben.

Nach einer mehr als wohlverdienten Winterpause wird es Anfang Januar wieder losgehen und man wird versuchen, mit harter Arbeit und ein wenig Fortune die Klasse zu halten.
Zum Abschluss gab es aber erst mal eine tolle Party mit Bowling und ein cooles Essen bei unserem Sponsor im Triple B in Zuffenhausen. Das haben sich die Jungs mehr als verdient. Danke an die großzügigen Spenden der Eltern und dem Verein, der dies ermöglicht hat.

2019 12 15 C Weihnachtsfeier 02 2019 12 15 C Weihnachtsfeier 01
Share

Vereins-Web-Shop

teamsportsZugangsdaten:

Benutzer: TVZuffenhausen
Passwort: 11ts!2017_Zuffenhauseneleventeamsports

Jeder darf einkaufen!  Euer Einkauf wird dem Gesamtumsatz der Fußballabteilung gutgeschrieben.

Achtung:

Nochmal zusätzliche 10% Rabatt auf alle Artikel

Offizieller Hauptsponsor

ecenter

Offizieller Hauptsponsor Junioren

aldente

Premium-Sponsor

widmann immobilien

Offizielle Co-Sponsoren

89 Helden 20/21

89Helden 20

TV Zwerge

tv zwerge

Sponsorenkonzept

sponsorenkonzept

Go to top