jubi logo



Am Sonntag, 6.3.2016 hat Montagsblau nach der zweiten (!) Saison in der C-Staffel den Sprung in die B-Staffel geschafft. Beim letzten Spieltag der Saison konnte das Team sich mit jeweils 2:0 gegen den Roten Stern und die Obertürkheimer Stäffelesrutscher durchsetzen. Mit jeweils 2:1 schlugen die Blauen den TSV Rohr und den TB Beinstein. Damit setzte sich die Mannschaft mit sieben Punkten Abstand zum Tabellenzweiten deutlich zur Spitze hin ab. Mit dem Aufstieg tritt die jüngere Mannschaft in Konkurrenz zu den "Großen" (TV89 Zuffenhausen - Blaues Wunder 2:4), die ebenfalls in der B-Staffel spielen. Glückwunsch!

 

von links: Torsten, Janetta, Tobi, Caro, Ines, Laura, Sascha, Michi G., Nico, Oli, Paul, Anja. Es fehlen: Borsti, Sandy, Julia N., Julia M., Bee

Share

Zum Volleyball-Auftakt im neuen Jahr belegten die Montagsblauen nach der Winterpause den 8. Platz beim Drei-Königs-Turnier in Affalterbach. In einer ersten Gruppenphase wurden von den teilnehmenden Mannschaften in 3 Gruppen à 5 Teams die ersten Spiele ausgetragen. Nach einer winterschlafbedingten Niederlage im ersten Spiel wurde die Leistung konstant gesteigert. Durch die darauf folgenden 2 Remis und 2 Siege konnte jedoch in der Gruppenphase nur der 3. Platz erreicht werden, was den Turniersieg nicht mehr möglich machte. Über eine weitere Gruppenphase mit zwei deutlichen Siegen stand schließlich das Spiel um Platz 7 an, das trotz guter Leistung knapp verloren wurde.

Am Ende des Tages konnte ein gelungenes Turnier konstatiert werden, bei dem wir sehr viel Spaß hatten und das durch das sportlich hohe Niveau als gute Vorbereitung für die bevorstehenden Spieltage genutzt werden konnte.

Share

Das letzte Augustwochenende - ein fester Termin im "TV-Zuff´89-Volleyballkalender".

Schon am Freitagnachmittag startete unser großes Trainingslager in den Hallen der Landessportschule Albstadt.

Mit tollen und sehr abwechslungsreichen Einheiten stimmten uns unsere Trainer der Mannschaften "Schuss ins Blaue", "Montagsblau" und "Blaues Wunder" auf die bevorstehende Saison 2015/2016 ein. Hierbei standen Technik, Taktik und Spaß in fünf verschiedenen Trainingseinheiten auf der Wochenendagenda.

Am Sonntag, der Tag an dem man glaubte, dass es keinen Muskel mehr ohne Kater gibt, hatte sich unsere externe Trainerin Bärbel wieder ein sehr schönes, aber auch sehr intensives Training für uns überlegt und noch einmal alle Reserven aus uns heraus gelockt.

Zum Abschluss unseres Trainingswochenendes überraschte uns unser Trainer Ulli mit einer Sondereinheit Teamtrainingsübungen. Ziel war es, uns als Mannschaft noch besser kennen zu lernen und unsere Kommunikation ggf. auch blind auf einander abzustimmen.

Auch außerhalb des Spielfeldes kam der Spaß nicht zu kurz. Beim gemütlichen Abend in der hauseigenen Sportlerklause gab es auch Zeit für lustige Gespräche bei dem ein oder anderen Bier …

Gemeinsam eingestimmt, geht es nun mit neuen Impulsen in die Saison 2015/2016. Schon jetzt freuen wir uns auf das nächste Trainingslager in einem Jahr - am letzten Augustwochenende.

Share

Am Samstag den 22. August 2015 fand das alljährliches Sommerfest der Volleyballer statt. Dieses Mal stand am Hüttle auf dem Vereinsgelände alles unter dem Motto "VolleyBallermann". Die Musikrichtung war damit klar und ab ging die Party und die Party ging ab.

Los ging's um 14 Uhr mit einem Turnier bei dem zuerst feste Zweierteams ausgelost wurden, die dann in verschiedenen Kombinationen vier gegen vier den Kampf am Netz ausfochten. Nach drei Stunden in praller Hitze und ersten Bier-Gießkannen in unserem Palmengarten am Planschbecken, konnten sich Andi und Marco als Gewinner behaupten und nahmen den traditionellen Berentzen-Gürtel und Volleyball-Wanderpokal an sich.

Nach einer Dusche warfen sich alle getreu dem Motto im Ballermann-Outfit in Schale. Gegen später wurden dafür auch Bee und Michi zur Bierkönigin und zum Bierkönig gewählt und sind nun stolze Besitzer einer Yucca Palme. Bei Grillfleisch, Sangria aus Eimern und weiterhin gepflegter Mallorca-Musik saßen wir noch lange zusammen und hatten einen sehr schönen Abend. Das inoffizielle Highlight war der gelbe Engel, der heldenhaft ein verschlossenes Auto öffnete. Vielen Dank an alle für die Salat-, Kuchen- und Netzspenden und dem Party-Team für die Organisation! :) 

Share

8:20 Uhr, Stuttgart- Giebel, Regen. Treffpunkt zum Turnier – alles nass...
Passend zu den Länderspielen der deutschen Volleyballfrauen fand am 19.7.2015 das 31. Solitude-Pokal-Turnier statt. Erneut ging es auch in diesem Jahr für unsere Freizeitvolleyballer auf den großen Rasen des TSV Weilimdorfs. In diesem Jahr nahmen 48 Mixed-Mannschaften am größten württembergischen Eintages-Freiluft-Turnier teil. Die Volleyballer des TV Zuffenhausen gingen als „Montagsblau“ (4:2- Mannschaft, zur Zeit in der C- Staffel) an den Start.

9:00 Uhr, bewölkt. Anpfiff – der Regen hört auf.
An diesem Morgen regenete es zunächst in Strömen, doch passend zum Anpfiff ließ dieser nach. So konnten die „Blauen“ bereits in der Vorrunde überzeugen und 5 von 6 Sätzen (pro Gegner zwei Sätze auf Zeit) für sich entscheiden. Durch diese Leistung sicherten wir uns den Gruppensieg.

ca. 12:30 Uhr, leicht bewölkt. Eine durchwachsene erste Zwischenrunde.
In der Zwischenrunde kam die Sonne immer mehr raus. Doch nicht nur das Wetter war durchwachsen. Fazit: Unentschieden. Ein Spiel gewonnen, eines verloren (gegen den vorjährigen Turnierzweiten).

ca. 15:30 Uhr, Sonne. Zweite Zwischenrunde.
Abwechslungsreich ging es weiter: Gegen Ouzo Gold verloren wir nur knapp. Im Spiel gegen Always Ouzo wurde Körpereinsatz gezeigt – leider auch soweit, dass die Sanitäter geholt werden mussten. Glücklicherweise war nicht mehr nötig als den Knöchel zu kühlen (Wir wünschen gute Besserung!!!). Der Einsatz war jedoch nicht verloren, die Mannschaft konnte das Spiel für sich entscheiden und somit ins Spiel um Platz 13 einziehen.

ca. 17:00 Uhr, leichter Regen bis Platzregen. Das Finale ging baden.
Unsere Freizeitvolleyballer traten im Platzierungsspiel gegen „Wie war nochmal der Name“ an. In einem spannenden Spiel konnte zunächst der erste Satz mit zwei Punkten Vorsprung knapp geholt werden. Regen und Spannung nahmen gleichermaßen zu. Der zweite Satz blieb spannend, nach Ablauf der Spielzeit lagen die Gegner mit zwei Punkten vorne. Um das Spiel endgültig zu entscheiden (jede der Mannschaften hätte sonst einen Satz gewonnen - unentschieden), musste Satz zwei auf zwei Punkte Abstand ausgespielt werden. Der Sieg der "Montagsblauen" gelang, wodurch wir uns den 13. Platz sicherten. Gerade rechtzeitig, um uns unter dem mitgebrachten Pavillon vor dem Regen in Sicherheit zu bringen, die Taschen und Kleider zu sichern und uns das Finalspiel einigermaßen trocken anzuschauen: Strömender Regen brach über Stuttgart-Giebel herein. Ganz zum Leidwesen der Schiedsrichter und Spieler des Finalspiels. Doch – erneut genau passend zum Abpfiff - hörte der Regen schlagartig auf.

Wie in jedem Jahr sorgte nicht nur das Wetter für ein einmaliges Erlebnis. Wir freuen uns, dass wir uns in diesem Jahr gegenüber dem Vorjahr um vier Platzierungen verbessern konnten und als 13. von 48 nach Hause gehen konnten.

Hintere Reihe: Dani, Sandy, Paul, Torty, Oli. Vordere Reihe: Ines, Tobi, Bee. Es fehlen: Michi, Caro, Ulli, Borsti

Share

Go to top