jubi logo


In ihrem letzten Einsatz für den TV/TTC Zuffenhausen gelang Ilona ein großer Erfolg bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften 2015 in Bielefeld, für die sie sich als Nachrückerin qualifiziert hatte.

Während sie im Einzel der Seniorinnen 60 mit einem 3:0-Erfolg über E. Hüter (Bayern) Platz 3 belegte und die Endrunde verpasste, war sie mit ihrer Partnerin Rose Diebold im Doppel fast nicht zu besiegen. Mit Erfolgen über Barillon/Niepel (3:1) und Assall/Petry aus Schleswig-Holstein mit 3:0 qualifizierten sie sich für das Viertelfinale.

Dort besiegten sie das WTTV-Doppel Ruthenbeck/Otto in fünf Sätzen und standen damit im Finale, das sie mit 1:3 gegen die Hessinnen Söthe/Georgi verloren.

Glückwunsch zum deutschen Vizemeistertitel!

Es war nicht der Tag von Ilona Banzhaf bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Königsbach-Stein am letzten Wochenende.

Im Einzel verpasste sie nur knapp das Halbfinale: gegen ihre Freundin und Doppelpartnerin Eva Engel (TSV Bietigheim) unterlag sie in vier Sätzen, ebenso gegen Eva Göhrig (FC Nöttingen). Das unerwartete 3:2 gegen die spätere Gruppenzweite Kerstin Thomsen (TV Brühl), gegen die sie noch nie gewonnen hatte, war leider einen Satz zu knapp, um statt ihr ins Halbfinale zu kommen. So blieb nur Rang 7 in der Endabrechnung.

Auch im Doppel zusammen mit Eva Engel und mit ihrem Mixed-Partner Joachim Duffner (SKG Gablenberg) lief es nicht wirklich und weitere Erfolge blieben aus.

Ilona Banzhaf mit ihrer Doppelpartnerin Eva Engel (Bildmitte)

An den deutschen Seniorenmeisterschaften am 1.Mai-Wochenende in Bielefeld wird sie trotzdem teilnehmen – wenn auch nur als Fahrerin des TTVWH-Busses. Aber für einen evtl. nötigen Ersatz steht Ilo natürlich jederzeit bereit.

P.S.: Inzwischen steht es fest - Ilo wird als Nachrückerin an den "Deutschen" teilnehmen!

Das Zweiermannschaftsturnier in Weil der Stadt ist sicher eines der größten seiner Art in Süddeutschland – 362 Teilnehmer waren am 11. Januar bei der 39. Auflage am Start. Vlaho ging gemeinsam mit Tim Becker von unseren befreundeten Nachbarn TSV Mühlhausen an den Start – in der zweihöchsten Turnierklasse, dem B-Pokal (1550 – 1700 TTR-Punkte). Und nach sieben z.T. hartumkämpften Duellen hatten die beiden den Turniersieg geschafft!

In der Gruppenphase holten sie sich Platz 1, wobei Tim Becker ungeschlagen blieb und Vlaho noch mit ein paar Anfangsschwierigkeiten zu kämpfen hatte. In der K.O.-Runde hatte er sich dann warm gespielt und gab nur noch ein Einzel (im Finale) ab. Der Weg ins Endspiel führte über zwei klare 2:0-Erfolge gegen Judt/Meissner (TSV Roßfeld) und Barth/Krüger vom SSV Ulm und ein knappes 2:1 gegen Pachl/Teufel vom südbadischen TTC Rauental. Das Finale war dann erst nach fünf Spielen entschieden – ein Sieg von Vlaho und zwei von Tim und das 3:2 gegen Gau/Nowicki (TTC Dietlingen, Baden) war geschafft.

Vlaho gelang damit die perfekte Rückrunden-Vorbereitung für den schweren Abstiegskampf in der Bezirksliga!

Hier geht es zum Turnierbericht auf der Homepage der Spvgg Weil der Stadt.


Mit einem kompletten Medaillensatz dekoriert kann Ilona Banzhaf, die Nr.1 der Bezirksliga-Damen des TV/TTC Zuffenhausen, auf ein sehr erfolgreiches Wochenende bei den TTVWH-Seniorenmeisterschaften zurückblicken. Über 250 Damen und Herren waren in Leonberg an den Start gegangen und mit Rang 3 im Einzel der Seniorinnen 60, Rang 2 im Mixed und dem Titel im Damen-Doppel gehörte sie zu den erfolgreichsten Teilnehmerinnen.

Im Einzel traf sie nach zwei klaren Siegen in der Gruppe auf ihre frühere Vereinskameradin und Doppelpartnerin Eva Engel (TSV Bietigheim), die sich in drei Sätzen als die Stärkere zeigte und Ilo auf Platz 3 verwies.

Im Mixed mit dem deutschen Einzelmeister der Senioren 60, Joachim Duffner von der SKG Gablenberg, spazierte sie mit zwei deutlichen Dreisatzsiegen in das Finale, in dem sich nach fünf Sätzen Baumhauer/Kamleitner (TB Untertürkheim/TSG Ailingen) den Titel holten.

Die Mixed-Sieger, 3.v.r.: Ilo Banzhaf

Gold gab es dann doch noch, nach einem 3:0 über Kamleitner/Sauter und einem Viersatzerfolg gegen Gröger/Cato (TV Reichenbach/ASV Botnang), war Ilo und ihrer Partnerin Eva Engel der Titel im Doppel der Seniorinnen 60 nicht zu nehmen.

Banzhaf Doppel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Champions im Doppel: Ilona (li.) und Eva Engel

Glückwunsch an unser Damen-Aushängeschild Ilo Banzhaf, die sich damit natürlich auch für die Baden-Württembergischen Meisterschaften am 14./15. März in Königsbach/Stein (Baden) qualifiziert hat!

Hier geht es zum Bericht auf der TTVWH-Homepage.


Das mit Freibier und Brezeln „etwas andere“ Turnier fand Mitte Dezember unter Beteiligung von 10 Teilnehmern statt, alle mit eigenen oder geliehenen Speckbrettern, bei denen maximal organischer Belag zugelassen war.

Neben den arrivierten Spielern waren neben den beiden Kochs auch zwei Jugendspieler und die Neuzugänge Ralf und David dabei. Leider fand das Turnier ohne Damen statt, die in der Vorweihnachtszeit ihre Berufung vermutlich eher im traditionellen Gebrauch der Bretter gesehen haben.

Dauersieger Stefan musste sich dieses Jahr mit dem vierten Platz begnügen. Er musste sich dem Dritten David und dem famos aufspielenden und lange wie der Sieger aussehenden Vlaho geschlagen geben.

Überraschungssieger wurde jedoch Jens, der mit seinem konsequenten Abwehrspiel alle zur Verzweiflung brachte und nur eine hauchdünne Niederlage gegen David einstecken musste.


The winner is ... Jens Olt

Gegen diese vier Erstplatzierten hatten die anderen Spieler keine Chance. Sie mussten sich mit den hinteren Plätzen begnügen und auf die Neuauflage 2015 hoffen.

Der avisierte neue Pokal war aus technischen, der alte Pokal aus rationell organisatorischen Gründen nicht in der Halle.

Der neue Pokal wird Jens sicher vor dem nächsten Turnier erreichen, den bisherigen Pokal sollte man auf seine alten Tage nicht mehr versetzen und in Stefans Wohnzimmer lassen. Ich denke Stefan hat ihn auf Grund seiner vielen Turniersiege der vergangenen Jahre verdient.



Anerkannter Stützpunktverein

Go to top