jubi logo

TV/TTC Zuffenhausen

Einladung Speckbrett-Turnier 2015

 

Im Münsterland ist es eine reguläre Sportart, ausgeübt v.a. von Tennisspielern. Die entsprechenden Sportgeräte sehen so aus:

Bei unserem jährlichen Speckbrett-Turnier wird mit rustikaleren Schlägern gespielt, z.B. dem klassischen Spätzlebrett:

Jedenfalls ist es wieder soweit: am Fr. 18.12.2015 startet um 19.15 h in der Rosenschule (Markgröninger Str. 38) die neueste Auflage unseres vorweihnachtlichen Turniers. Turnierleiter Reinhard Egeler freut sich über zahlreiche Teilnehmer – auch aus befreundeten Nachbarvereinen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Faustball - Grümpelturnier 2015


Das Faustball - Grümpelturnier in Stammheim ist ein bereits seit Jahren fest eingeplanter Termin, bei dem der TTC eine Mannschaft aufstellt. Bei dem Turnier dürfen sich sämtliche Mannschaften anmelden, die Spaß am Faustball-Sport haben.

Wie jedes Jahr mussten wir uns erst einmal über die genauen Regeln des Faustball-Sports informieren. Obwohl wir wissen, dass unser Unterarm nach dem Turnier einen doppelt so großen Umfang wie üblich hat, überwiegt der Spaß, so dass die Schmerzen, zumindest während eines Spiels, halbwegs ausgeblendet werden können. Wir „TTC'ler“ sind mit Seba Hotarek, Daniel Molzberger, Stefan Sigloch, Markus Stern und Alex, ein Freund von Seba, angetreten. 10 Mannschaften haben am Turnier teilgenommen.

Das tolle Spielsystem, das uns nach dem vierten Platz in der Vorrunde in einer 5er-Gruppe noch den Finaleinzug ermöglicht hat, fanden wir natürlich super. Im Finale mussten wir uns allerdings mit 20 : 22 geschlagen geben. Ein klasse Turnier, bei dem wir in einem Jahr mit Sicherheit wieder dabei sein werden.

Ganz so elegant wie hier bei den "Profis" vom TV Stammheim sah es noch nicht aus ...

Am Abend zuvor hatte ich genau drei Zusagen für die Jüngstenrunde am 13.6.2015, alle drei aus Zuffenhausen. Als Optimist druckte ich trotzdem 12 Urkunden für den Tag darauf.
Um 9.30 h traf das erste Zweierteam aus Botnang ein: „Ich soll schon mal ausrichten, dass noch fünf Teams von uns kommen!“ – na prima, die Halle wird langsam voll … Zusammen mit zwei Jungs von der DJK Sportbund waren es schließlich 20 Jungen in 10 Teams, die zum 1. Spieltag 2015 antraten.

Dank eines flexiblen Spielsystems (made by Fabian Mades, ehem. Zuffenhausen, jetzt TuS Dichtelbach) waren bis um 13.05 h sechs Runden absolviert und jeder Spieler hatte 10x an der Platte gestanden.

Daneben war es auch noch wichtig, ein paar elementare Dinge zum Spielbetrieb zu vermitteln (Wie geht nochmal genau ein Aufschlag? Sollte ich als Schiri meinem Kumpel vielleicht ein paar Punkte zuschustern? Warum soll ich meinem Gegner nach dem Spiel die Hand geben? usw.)

Unsere drei angetretenen Teams konnten mit ihrer Leistung zufrieden sein:
•    Ilian Sbaih und Paul Fisahn verpassten den Gruppensieg nur knapp und belegten zum Schluss Rang 4
•    Tin Franjic/Baver Kazma wurden 6. und
•    auf Rang 9 platzierten sich Damian Franjic/Deniz Kazma

Wir können davon ausgehen, dass sie alle für die neue Saison mit der U 15.2 gut vorbereitet sind.

Jüngstenrunde Teilnehmer-klein

Hier geht's zum Bericht auf der Bezirks-Homepage.


In ihrem letzten Einsatz für den TV/TTC Zuffenhausen gelang Ilona ein großer Erfolg bei den Deutschen Seniorenmeisterschaften 2015 in Bielefeld, für die sie sich als Nachrückerin qualifiziert hatte.

Während sie im Einzel der Seniorinnen 60 mit einem 3:0-Erfolg über E. Hüter (Bayern) Platz 3 belegte und die Endrunde verpasste, war sie mit ihrer Partnerin Rose Diebold im Doppel fast nicht zu besiegen. Mit Erfolgen über Barillon/Niepel (3:1) und Assall/Petry aus Schleswig-Holstein mit 3:0 qualifizierten sie sich für das Viertelfinale.

Dort besiegten sie das WTTV-Doppel Ruthenbeck/Otto in fünf Sätzen und standen damit im Finale, das sie mit 1:3 gegen die Hessinnen Söthe/Georgi verloren.

Glückwunsch zum deutschen Vizemeistertitel!

Es war nicht der Tag von Ilona Banzhaf bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Königsbach-Stein am letzten Wochenende.

Im Einzel verpasste sie nur knapp das Halbfinale: gegen ihre Freundin und Doppelpartnerin Eva Engel (TSV Bietigheim) unterlag sie in vier Sätzen, ebenso gegen Eva Göhrig (FC Nöttingen). Das unerwartete 3:2 gegen die spätere Gruppenzweite Kerstin Thomsen (TV Brühl), gegen die sie noch nie gewonnen hatte, war leider einen Satz zu knapp, um statt ihr ins Halbfinale zu kommen. So blieb nur Rang 7 in der Endabrechnung.

Auch im Doppel zusammen mit Eva Engel und mit ihrem Mixed-Partner Joachim Duffner (SKG Gablenberg) lief es nicht wirklich und weitere Erfolge blieben aus.

Ilona Banzhaf mit ihrer Doppelpartnerin Eva Engel (Bildmitte)

An den deutschen Seniorenmeisterschaften am 1.Mai-Wochenende in Bielefeld wird sie trotzdem teilnehmen – wenn auch nur als Fahrerin des TTVWH-Busses. Aber für einen evtl. nötigen Ersatz steht Ilo natürlich jederzeit bereit.

P.S.: Inzwischen steht es fest - Ilo wird als Nachrückerin an den "Deutschen" teilnehmen!

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top