jubi logo

Nachdem Beatrice sich trotz starker Konkurrenz in der U18-Gruppe der Bezirksrangliste II als einzige Zuffi für die nächste Runde qualifizieren konnte, trat sie wie schon im April diesen Jahres in der Schwerpunktrangliste II gegen im Wesentlichen gleiche Gegenspielerinnen an. Und blieb es vor einem halben Jahr noch bei ein paar Fast-Satzsiegen in der Verlängerung, konnte sie, erneut als Außenseiterin gestartet, mit ihrem schnellen und platzierten Konterspiel diesmal zwei Konkurrentinnen schlagen, darunter Bezirks-Mitqualifikantin und -Siegerin Bianka Tovirac vom TV Plieningen - und das jeweils klar in drei Sätzen, in einer Gruppe, in der das durchschnittliche Leistungsniveau 180 TTR-Punkte über Beatrices Ranglistenplatz lag.

Insgesamt ging's in allen vier Spielklassen des Turniers schon sehr professionell zu: Qualifizierte Trainer statt Eltern an der Box, technisch wie taktisch hochwertige Begegnungen und spektakuläre Ballwechsel prägten das Bild. Und so wurden die meisten Spiele auch schon durch die Variabilität im Aufschlag- und die Sicherheit im Rückschlagspiel entschieden: Wo beim Qualifikationsturnier häufig noch "einfach so drauf los gespielt" wurde, waren hier bei der Mehrzahl der Teilnehmer durchdachte und vorausgeplante Spielzüge erkennbar und der Erfolg entsprechend davon abhängig, ob man selbst die Initiative behaupten und das Spiel dominieren konnte oder vom Gegner dessen Spiel aufgedrückt bekam. Erfahrungen, die man vielleicht in das Training übernehmen kann, als Aufforderung und Herausforderung an Spieler wie Trainer. Ich bin sicher: Dann ist beim nächsten Mal auch ein Platz im Mittelfeld möglich!

Vielen Dank an Suzana Ivanovic für die Betreuung!

(Mitte:) Beatrice Winnemund

Hier geht es zu den Einzelergebnissen

 

Bei der Jugend-Bezirksrangliste II 2017 war Zuffenhausen mit drei Teilnehmern vertreten: Yanick Tran qualifizierte sich für die Jungen U15, Madlen Montella und Beatrice Winnemund für die Mädchen U18.

In einer sehr heterogenen Gruppe zeigte Yanick nach Ablegen anfänglicher Unsicherheiten gute Leistungen, verlor zwei Spiele ganz knapp im Entscheidungssatz gegen  Luca Pollich (Sportbund) und Jake Schrempp (Sillenbuch), kam aber unterm Strich über acht Satzgewinne nicht hinaus.



Bei den Mädels lag das Leistungsniveau deutlich näher beieinander: Madlen landete trotz sehr guten Satzverhältnisses auf Rang 6 (von 8), da sie gleich mehrere Spiele knapp im vierten und fünften Satz verlor. Mit ihren schnellen, gut platzierten Rückhandschlägen konnte sie ihren Gegnerinnen immer neue Rätsel aufgeben; hätte sie einen der hart umkämpften, fünften Sätze mehr gewinnen können, wäre sogar Platz vier drin gewesen!

Beatrice setzte sich mit konzentriertem Spiel und sicheren Kontern souverän gegen die meisten ihrer Kontrahentinnen durch; nach einer etwas unglücklichen Niederlage gegen Laura Harter vom TV Plieningen rückte das Weiterkommen in die nächste Runde dennoch in weite Ferne: Ein Qualifikationsplatz war danach nur noch durch einen Sieg gegen die sehr stark spielende, ungeschlagene Bianka Tovirac, ebenfalls TV Plieningen, im letzten Spiel möglich, der zudem noch deutlich genug ausfallen musste, um sich mittels besseren Satzverhältnisses einen der ersten beiden Plätze in der Gruppe zu sichern.

Und Beatrice nahm die Herausforderung an, gab ihrer Gegnerin kaum Gelegenheit, ihre schnellen, harten Vorhandangriffe einzusetzen und zwang sie stattdessen immer wieder geschickt in die etwas schwächere Rückhand. Das Resultat liest sich als ein höchst bemerkenswertes 3:0, was den Einzug in die Schwerpunktrangliste II am 22.10. (Halle Nord) bedeutet.

Gratulation!

Beatrice und Madlen beim Turnier des Vorjahres

Hier geht es zu den Einzelergebnissen

Für Beatrice Winnemund (U 18) und Rüya Daricili (U 13) war schon die Teilnahme an der Schwerpunkt-Rangliste in Neuffen am 2.4.2017 ein Erfolg. Es konnte nur darum gehen, ein paar Sätze zu gewinnen und sich möglichst gut zu präsentieren.

Beatrice schnupperte im U 18-Wettbewerb dreimal an einem Satzgewinn, verfehlte ihn aber knapp – sie hatte die besten Gegnerinnen des gesamten Turniers.

Rüya gelangen sogar zwei Siege im Feld der elf U 13-Mädchen und damit Rang 9.

Ein großes Dankeschön an Martin Gubisch, der die Betreuung übernahm und an Ümit Daricili als Fahrer!

Die große Delegation vom Bezirk Stuttgart in Neuffen

Hier geht es zum Bericht (mit allen Ergebnissen) auf der Bezirks-Homepage

In den letzten Wochen hatte er die beiden Jahrgangsbesten, Tim Erbst (DJK Sportbund) und Jake Schrempp (SV Sillenbuch) jeweils in drei Sätzen besiegt – das ließ auch für die Bezirksrangliste I am So. 12.3.2017 in der Halle Nord einiges erwarten. Während die beiden Favoriten ihre beste Leistung abrufen konnten und sich klar für die Schwerpunktrangliste qualifizierten, lief es für Yanick nicht optimal. Er unterlag jeweils deutlich in drei Sätzen gegen Tim Erbst und Jake Schrempp und unerwartet auch gegen Moritz Männle (Sportbund), mit dessen Abwehrspiel er nicht zurecht kam. Gegen den späteren Dritten, Immanuel Stengel vom SV Silenbuch setzte er sich zwar nach starkem Spiel in fünf Sätzen durch, erreichte aber wegen des schlechteren Satzverhältnisses mit 8:3 Siegen hinter dem Sillenbucher nur Rang 4. Schade!

Yanick Tran

Auch die drei anderen Starter des TV/TTC Zuffenhausen blieben nicht ohne Erfolge:

  • Harshit Tripuraneni (Jungen U 12) und Paul Fisahn (Jungen U 18) holten mit jeweils 2:8 Siegen beide Rang 9 und

Harshit Tripuraneni

Paul Fisahn

  • Robert Gheorghe Samson mit 1:10 Siegen den 11. Platz bei den Jungen U 13

Ein anstrengendes, gut organisiertes Turnier – nicht nur für die Spieler, auch für die Betreuer Martin Gubisch und Michael Bortolamedi. Dankeschön an Euch!

Hier geht es zum Bericht auf der Bezirks-Homepage mit allen Ergebnissen.

Mit 12 Mädchen und Jungen waren im Vergleich zum Vorjahr fast doppelt so viele Nachwuchskräfte des TTC Zuffenhausen am Start der Bezirksranglisten-Quali 2017. Sechs von ihnen schafften den Sprung in die Endrunde.

Am weitesten kam Beatrice Winnemund, die sich mit Rang 2 bei den Mädchen U 18 schon für die Schwerpunktrangliste am 2.4.2017 in Neuffen qualifiziert hat. Ganz knapp verfehlte dies Rüya Daricili mit dem 3. Platz bei den Mädchen U 13. Madlen Montella kam bei den Mädchen U 18 auf Rang 4.

(v.l.:) Madlen Montella, Beatrice Winnemund, Rüya Daricili

Am stärksten präsentierte sich Yanick Tran, der mit 7:0 Siegen seine Gruppe bei den Jungen U 14 mit nur einem Satzverlust dominierte und sich Hoffnungen auf einen der vorderen Plätze bei der Endrangliste am 12.3.2017 in der Halle Nord machen darf. Allerdings ist sein Jahrgang 2004 bärenstark besetzt, vielleicht ist aber eine Überraschung möglich.

Yanick Tran

Ganz knapp und z.T. überraschend qualifizierten sich die anderen vier Jungen des TTC:

  • Harshit Tripuraneni in seinem ersten größeren Turnier mit 4:3 Siegen bei den Jungen U 12

Harshit Tripuraneni

  • Raul Robert Gheorghe Samson bei den Jungen U 13 und
  • Philipp Kraft + Paul Fisahn bei den Jungen U 18

Philipp Kraft

Paul Fisahn

Als erster Ersatzspieler kann sich noch Elia Polskyy Hoffnungen auf einen Start bei den Jungen U 15 machen.

Dank gebührt den Betreuern Michael  Bortolamedi und vor allem Marius Karch, der sogar an beiden Tagen das Coaching (und die Fotos) übernahm!

Hier geht es zum Bericht auf der Bezirks-Homepage mit allen Spielergebnissen.

Anerkannter Stützpunktverein

Go to top