Mit knappen Ergebnissen, spannend und sehenswert beendete die Basketballjugend des TV 89 Zuffenhausen ihren Heimspieltag am Wochenende. Zu Gast waren die Nachbarvereine, die Sportvg Feuerbach mit den unter 12-  und 14-jährigen Zuffenhäuser Basketballspielern. Die U18 empfing den TV Cannstatt und auch die U16 des TV 89 Zuffenhausen spielte, allerdings in Feuerbach.
Vier Lokalderbys an einem Tag, der mit dem wohl Nerven aufreibendsten Spiel der U14 begann. Die Mannschaft vom Coach Team Manuel Linder und Berkay Atalay reichte die übliche Spielzeit nicht aus. Nach regulären 4x10 Minuten Spielzeit stand es 60:60 – erst in der Overtime verloren sie dann unglücklich mit 63:68.
Im Anschluss spielte die U12 beherzt und motiviert auf. Sie ließen sich den Schneid nicht abkaufen, obwohl sie im 1. Viertel mit 6:12 zurücklagen. Zur Halbzeit hatten sie sich dann einen kleinen Vorsprung von 3 Punkten erarbeitet, den die sie nicht mehr aus der Hand gaben. Ein ebenso spannendes Match, das die Jüngsten des TV 89, mit ihrem jungen Coach Philip Geiger, dann mit 54:49 für sich entscheiden konnten.
Die U16 des TV 89 Zuffenhausen spielte ebenfalls gegen Feuerbach, allerdings in der Jahnsporthalle im Nachbarstadtteil. Dass es gegen den Tabellenführer Feuerbach nicht einfach werden würde, war klar. Die Zuffenhäuser Spieler  unterlagen in einem sehr fairen Spiel leider auch sehr deutlich. Die körperliche Unterlegenheit spielte dabei eine große Rolle. Das Team aus Zuffenhausen spielt in dieser Saison schwerpunktmäßig mit dem jüngeren Jahrgang und Spielern aus der U14, ein Team mit Aussicht auf eine starke nächste Saison.
Das letzte Match des Spieltages bestritten die unter 18-jährigen Zuffenhäuser und zwar gegen….nein, nicht der Sportvg Feuerbach,  sondern dem TV Cannstatt. In einem äußerst engen und ausgeglichenen Match beendete der TV 89 Zuffenhausen den Tag mit einem 54:49 Sieg…übrigens genau mit dem gleichen Ergebnis wir die Jüngsten am Morgen!



auf den Fotos: Coach Philipp Geiger mit den Jüngsten Basketballern des TV 89 Zuffenhausen

                                                                                                                    dk-hhz

Nun hat sich das Team von Staffi Emmanoulidis wohl gefunden. Trotz der zwei Niederlagen zum Saisonstart war eigentlich klar, dass die Jungs aus Zuffenhausen mehr drauf haben, allerdings als Mannschaft so ihre Start-Schwierigkeiten hatten. Spätestens am Wochenende haben sie gezeigt, dass sie auch anders können. Unterstützt durch den neuen Trainer der Zuffenhäuser Herrenmannschaften Chris Fergusson hat das Team sich ab der 1. Minute sehr konzentriert präsentiert. Zu keinem Viertel der Partie lagen sie im Rückstand und das Spiel endete mit 74:46, deutlicher als der Spielverlauf. Erst gegen Schluss, als die Niederlage absehbar wurde, haben die Basketballer aus Marbach resigniert.
Glänzen konnten die unter sechzehnjährigen Zuffenhäuser vor allem durch ihre gute Defense aber in ihrem Zusammenspiel. Youngster Jakob Kretzschmar ( Trikot-Nr. 4 / 23 Punkte), noch U14-Spieler, machte als Topscorer ein sehr gutes Spiel und harmonierte mit den beiden Centern Pius Weller (7/18 Punkte) und Stephan Schmid 13/12 Punkte), die ebenfalls 2-stellig punkteten, durch gelungene „Pick and Rolls“. Simon Laars-Bürgel (12/ 8 Punkte) und Andrei Mede (8/ 6 Punkte) überzeugten durch ihre Schnelligkeit und Fast Break Qualitäten. Dustin Uswald (5/ 7 Punkte) brachte den Ball immer sicher nach vorne, Julian Weiß (11) und Florian Bissinger (6) trugen ebenfalls verantwortlich zu dem gelungenen Spiel bei. Das gesamte Team ließ zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen, als Sieger vom Platz gehen zu wollen.

                                                                                                                dk-hhz


Jugendbasketball Spielgemeinschaft Stuttgart

Am Wochenende startete endlich auch die Basketball-Saison der U14 und U16 in der Oberliga. Die Spielgemeinschaft Stuttgart, eine Kooperation aus den Leistungs-trägern des TV 89 Zuffenhausen, ESV Rot Weiß Stuttgart, SportVg Feuerbach und dem SV Möhringen, haben am Heimspieltag in der Talwiesenhalle in Zuffenhausen zuversichtlich ihre Qualitäten unter Beweiß gestellt.

Die Youngsters der unter 14-jährigen machten es vor und sicherten den 1. deutlichen Sieg gegen den VFL Kirchheim. Nachdem das neu gebildete Team einen schmerz-haften Verlust eines Spielers an den Bundesligist SSV Ulm verkraften musste, zeigten sie sich in ihrem 1. Spiel geschlossen. Motiviert, ließen sie von Anfang an nichts anbrennen, zeigten sich selbstbewusst und als Team geschlossen. Mit 83:55 gingen sie als stolzer Sieger vom Platz.

Die U16 der Spielgemeinschaft hatte es etwas schwerer…zumindest am Anfang der Partie. Nachdem sie im ersten Viertel noch knapp zurücklagen, hatten die SG-ler dann bis zur Halbzeit einen deutlichen Vorsprung erarbeitet, den sie dann weiter ausbauen konnten. Mit 72:54 errangen sie, ebenso gegen den VFL Kirchheim, einen deutlichen Sieg und so konnten sich beide SG-Teams über einen optimalen Saisonstart freuen.

Übrigens auch ihre SG-Teamkollegen in der U18 Oberliga, die gegen die starke Konkurrenz aus Konstanz, ebenfalls mit einem 71:60 Sieg punkten konnte. Ein sehr erfolgreiches Wochenende der SG Stuttgart !

                                                                                                       dk-hhz


 


Am Wochenende war es endlich soweit:  nach langer Sommerpause gingen 4 Jugendmannschaften des TV 89 an den Start. Vor allem die Jüngsten waren schon ganz aufgeregt und gespannt und enttäuschten ihre neuen Trainer nicht. Die U12 Bezirksliga mit ihrem neuen Coach Philipp Geiger setzte sich aus einigen neuen Spielern, aber auch durch erfahrene Jungs und Mädels zusammen und der neue Mix gab sich kampfbetont. Nach einem 10-Punkte Rückstand, gewannen sie auswärts mit 71:64 gegen den TV Marbach. Die U14 Bezirksliga mit ihrem neuen Coach-Duo Manuel Linder und Berkay Ataley gestaltete ihr Spiel in Freiberg am Neckar noch spannender und gewannen die Partie mit nur einem Punkt mit 47:46…also nichts für schwache Nerven.
In der U16 Landesliga war dann Schluss mit lustig. Das neu geformte Team mit Trainer Stafi Emmanoulidis wird noch viel Arbeit vor sich haben. Gegen die starke BG Remseck verloren sie mit 53:110. Das neue Team hatte allerdings bisher noch wenig Zeit sich vorzubereiten. Die Jungs ließen, wenn auch noch zu selten, den ein oder anderen Spielzug sehen, der für die Zukunft hoffen lässt. Die U18 in der Bezirksliga tat sich ebenfalls in ihrem 1. Spiel gegen die SG Schorndorf schwer. Mit 36:54 gibt es auch in diesem Team noch viel zu tun.

Mit 3 weiteren Jugend-Teams sind in der Oberliga unter dem Kooperation-Konstrukt SG Stuttgart auch etliche talentierte Spieler des TV 89 unterwegs.
Die Spielgemeinschaft Stuttgart wurde vor einem Jahr aus den Stuttgarter Vereine, SV Möhringen, ESV Rot-Weiß-Stuttgart und dem TV 89 Zuffenhausen gegründet. In der Zwischenzeit ist auch die Sportvg Feuerbach mit von der Partie.
Das Ziel, ambitionierten Jugendlichen eine Zukunftsperspektive für leistungsorien-tierten Basketball in Stuttgart zu geben - ohne ihren Heimatverein zu verlassen -, wurde in der letzten Saison erfolgreich umgesetzt.
Als Württembergischer Meister in der U16 hat sich dieses Team für die neue Saison qualifiziert, die neuen SG-Teams in der U14 und U18 haben sich ebenfalls für die höchste (Jugend Oberliga-) Liga empfohlen.
Nächstes Wochenende beginnt die Saison für die Stuttgarter Spielgemeinschaft. Auch diese wird mit großer Spannung erwartet. Die Vorbereitungen liefen und laufen auf volle Touren. Die U 18 SG verlor noch kein Freundschaftsspiel und gewann das Fellbacher Flashers Jugendturnier. Die U16 und U14 der Spielgemeinschaft bereiteten sich beim Turnier in Nürtingen vor. Beide Teams erreichten das Endspiel und scheiterten dann aber auch beide im Finale: Die unter 16 jährigen verloren mit nur 3 Punkten gegen den zukünftigen Oberligakontrahenten VfL Kirchheim  -  die Jüngsten ebenfalls gegen einen zukünftigen Gegner in der nächsten Saison, den SSV Ulm. Doch wie lautet das Resümee: Besser jetzt als in der Runde…es kann also losgehen !!!



Bild der SG U14 mit dem SSV Ulm, die beiden Endspielgegner in Nürtingen

                                                                                                                            dk-hhz

Die U18 des TV 89 mit ihrem Coach Marlon Pfingst haben die Jungs vom TV Cannstatt in die Talwiesenhalle eingeladen. In lockerer Athmosphäre diente das Freundschaftsspiel der Vorbereitung auf die anstehende Saison. Die beiden Teams werden sich in der Bezirksliga in Kürze wiedertreffen und so war das Match ein guter Test. Und ausgeglichener hätte es nicht sein können, nach 2x20 Minuten stand das Ergebnis mit 27:26 für die Gastgeber fest. Wichtiger als das Ergebnis werden die Erkenntnisse aus dem Spielverlauf sein. Soviel wird verraten: An der Wurfausbeute muß noch gearbeitet werden!
 

          

                                 

Offizieller Co-Sponsor

BESIC Abbruch

Spender und Partner

Unterstütze uns!

Social Media

 

 

Counter

Besucherzaehler

Go to top