Sommerfest mit 40 Jahre lebendiger TV 89 Zuffenhausen Basketballgeschichte

 

Viele Basketballakteure aus vergangenen und gegenwärtigen Zeiten waren zum Sommerfest am 11.Juli 2009 gekommen. Bei toller Stimmung und einem gnädigen Wettergott wurde gleichzeitig das 40- jährige Jubiläum der Basketballabteilung des TV 89 zuffenhausen vom 14. September 2008 nachgeholt. Natürlich wurde nicht "nur" gefeiert, sondern auch Basketball gespielt. Dabei traten zwei Teams mit Jugendliche gegeneinander an und die derzeitige Zuffenhäuser Herren I- und Herren II- Mannschaften maßen sich in einem Saisonvorbereitungs- spiel.
Dazwischen ließen zwei bunt gemischte Oldieteams mit Zuffenhäuser Spielern und Spielerinnen der letzten 40 Jahre nochmals ihr Können aufblitzen. Auffallend war dabei für alle Zuschauer die tolle Stimmung vor, während und nach dem Oldie - Spiel ! Gespielt wurde dabei so lange, bis alle Spielern und Spielerinnen ausreichend zum Zuge gekommen waren und das war länger als ein normales Punktspiel... Wer letztlich als Sieger vom Spielfeld gegangen war, wusste keiner mehr so genau und gewonnen haben dennoch alle. Bei bester Stimmung saß man danach noch lange zusammen, denn es gab einiges in Gesprächen auszutauschen.      
Wie oft zu hören war, hat es allen viel Spaß gemacht. Und die Überraschung zum Schluss - die Damen wollen wieder zu trainieren beginnen .... !

Wer nicht dabei war, hat viel versäumt !!! Unter Galerie 2008 - 2009 sind weitere (Mannschafts-) Fotos vom Sommerfest.

Wieder gab es für den TV 89 Zuffenhausen im Jugend Basketball eine faustdicke Überraschung. Mit einem Mix aus Jugendspielern der U 16 und U 18 Teams musste man am Wochenende beim Qualifikationsturnier zur U 18 Jugend – Landesliga antreten und wurde deshalb gegen die starken Gegner TSG Backnang und BG Tamm / Bietigheim eher als Außenseiter eingestuft. Vielleicht führte gerade dieser Aspekt dazu, dass die jungen Zuffenhäuser Wilden besonders motiviert waren und mit einer „jetzt-erst-recht“ Einstellung in dieses Turnier stürmten.
Gegen beide Turniergegner zeigten die Nord – Stuttgarter eine geschlossene mannschaftliche Leistung und spielten mit einer noch etwas ungewohnten Zonenverteidigung, die ihnen aber dann doch sehr entgegen kam. Im ersten Spiel gegen die BG Tamm / Bietigheim blieb es bis zum Schluss spannend, wodurch auch die Zuschauer aus der Reserve gelockt wurden. Erst in den Schlussminuten konnte der verdiente 77:72 sicher gestellt werden. Im zweiten Spiel dominierte die TSG Backnang deutlich mit 104:54 gegen die BG Tamm / Bietigheim und Zuffenhausen war gewarnt.
Im Turnierendspiel boten die Jungs des TV89 Zuffenhausen gegen die TSG Backnang erneut einen Thriller. Nach gutem Start führten die Gastgeber im ersten Spielviertel knapp mit 28:25 und lagen dann aber bei Halbzeit mit 39:43 zurück.
Wieder spielten die heimischen U18 Spieler besonders in den letzten 4 Spielminuten konsequent in Abwehr und Angriff und gewannen mit einer tollen Leistung 77:72 gegen die Gäste aus Backnang. Dass beide Spiele erst im Schlussdrittel und das auch erst jeweils 4 Minuten vor Schluss gewonnen wurden, war für die Zuffenhäuser Spieler eine neue Erfahrung, die der Mannschaft und auch dem Publikum sehr gut tat, denn jeweils bis dahin war es keinesfalls sicher, wer als Sieger vom Platz gehen würde.
Alle Spieler haben zu dieser Sensation beigetragen, so dass man keinen Spieler als Matchwinner herausstellen könnte. Es war deutlich, wenn im Spiel mal ein Spieler etwas schwächelte, wurde er sofort von den anderen wieder aufgebaut. Die Freude diese Leistung mit einem Mix aus U 16 und U18 Spielern  gewonnen zu haben,  war natürlich zu recht besonders groß.
Für TV 89Zuffenhausen haben gespielt:  Dustin Uswald  (15 Punkte),  Markus Böck (41), Juri Milic (9), Philip Geiger (7) - konnte leider nur ein Spiel spielen ), Manuel Linder (7),  Gereon Mette Gereon, Haris  Causegic (19), Emre Semen (34) und Filip Kostic (17).

                                    bb - hhz
 
 
 

Es war schon ein besonderes Ereignis als unsere Senioren II ("Oldies") mit jugendlicher Verstärkung am 5.7.2009 zu Besuch in der Live - Fernsehsendung "Sport im Dritten" waren. Als aktueller Bezirksmeister 2008 / 09 der Senioren II präsentierten sie sich dabei in den roten Meisterschaftstrikots des Basketballverbandes.
Besondere Gäste der Fernsehsendung waren außerdem unter der Moderation von Johannes Seemüller die erfolgreiche Speerwerferin Christina Obergföll und Mannschaftskapitän Heiko Butscher vom SC Freiburg (Aufsteiger in die 1. Fussball - Bundesliga).

Jungs des TV 89 Zuffenhausen stürmen überraschend deutlich mit 2 Siegen in die Oberliga !

   Für die neue Saison wurde auch, wie in den höheren Jugendligen, in der U14 als höchste Spielklasse die Jugendoberliga  JOL eingeführt. 5 Mannschaften hatten sich um die 4 restlichen Plätze im Bezirk Baden Württemberg beworben. In einem besonderen Modus wurden an 2 Spieltagen die Oberligaplätze ausgespielt.
Am ersten Spieltag qualifizierten sich in Schwäbisch Hall das gesetzte Team aus Ludwigsburg, Sieger gegen TSG Schwäbisch Hall und der TV Marbach, der sich überraschend gegen die gesetzten Crailsheimer durchsetzte.
In heimischer Halle spielten die Jungs des TV 89 Zuffenhausen gegen die Verlierer des Vortags um die letzten 2 Plätze in der JOL. Gleich im 1. Spiel gab es einen Basketball-Thriller. Im ersten Spiel standen sich der favorisierte TSV Crailsheim und der TV 89 Zuffenhausen gegenüber und machten die Talwiesenhalle zur Hölle. Heiß war es ohnehin schon,  aber das Match sollte noch viel heißer werden.
Mit einen sehr guten Start und einer konsequenten Defense überraschten die Zuffenhäuser mit ihrem neuen Trainer Harry Neuffer im 1. Viertel mit 18:12 Punkten. Doch schon im 2. Viertel zeigte Bundesliganachwuchs aus Crailsheim deutlich, dass sie sich nicht noch einmal ein Spiel aus den Händen nehmen lassen wollten. Sie drehten mächtig auf und gingen mit 32:26 zur Halbzeit in Führung. Beide Teams setzten auch in Folge auf eine starke Verteidigung, doch leider mit der Folge, dass zwei Leistungsträger des TV 89, Atabey Erkök und Simon Laars-Bürgel, nach drei Vierteln das Spiel von der Bank aus ertragen mussten – denn das letzte Viertel war nichts für schwache Nerven !  Das nach wie vor kampfbetonte Spiel bot den Fans hochklassigen Basketball mit einem Kopf an Kopf  Rennen. Am Ende verwandelten die Zuffenhäuser durch Cem Caner Serce und Jakob Kretzschmar dank ihrer Nervenstärke  wichtige Freiwürfe und entschieden das Spiel mit lediglich 4 Punkten Differenz mit 62:58 für sich. War das schon der vorentscheidende Sieg, der durch eine geschlossene Mannschaftsleistung erkämpft wurde ?!
Nachdem Crailsheim im Anschlussspiel mit 74:61 gegen Schwäbisch Hall gewann, sollte ein weiterer Sieg die Qualifikation für Zuffenhausen entscheiden. Nach dem Motto „Yes, we can“, wurde dies auch überzeugend von den unter 14-jährigen aus Zuffenhausen demonstriert. Souverän schlugen die Basketballer des TV 89 Zuffenhausen mit einem überragenden Atabey Erkök die TSG Schwäbisch Hall mit 75:38 deutlich und die Qualifikation war geschafft. Der gesamten Mannschaft und ihrem Coach einen herzlichen Glückwunsch - JOL wir kommen!


Spieler  des TV 89 Zuffenhausen: erst stehend dann kniend, von link nach rechts: Coach Harry Neuffer, Stephan Schmid, Atabey Erkök, Jakob Kretzschmar, Colin Eiermann, Antal Brooks Börcsök, Florian Bissinger, Simon Laars-Bürgel, Cem Caner Serce und Jannick Krieg.
 
                                                                                                               dk - hhz

Erste Bewährungsprobe bestanden…leider mit Auslosungspech !

  Die U14 Jugendmannschaft des TV 89 Zuffenhausen reiste am 23./24.05. 2009 zum 1. Mal zu einem  Turnier nach Luxemburg, um ihr Können auch international unter Beweis zu stellen.  Die nahezu komplette U 14 Mannschaft der nächsten Saison spielte in 4 Spielen gegen vier Teams europäischer Nachbarländer.
Nach knapper Anreise durfte man gleich gegen das Team aus Luxemburg antreten. Im Vergleich zu Deutschland spielt man in Luxemburg in dieser Altersklasse noch mit dem Mini-Ball, was eine gewisse Umstellung für das Team bedeutete. So wurde das erste Vorrunden-Spiel über 2 x 7 Minuten Spielzeit mit etwas Pech knapp verloren.
Gleich im Anschluss folgte das 2. Gruppenspiel gegen eine belgische Mannschaft, die unser Team aus Zuffenhausen mit einer aggressiven Pressverteidigung vom Platz fegten. Der Frust und die Enttäuschung waren nach diesen beiden Niederlagen groß, wurde so die Endrunde nicht erreicht.
Das Turnier bestritten 12 Mannschaften, aufgeteilt in 4 Gruppen mit je 3 Teams. In der Trostrunde konnte so nur noch eine Platzierung von Platz 9 -1 2 erreicht werden.
Im ersten Spiel der Trostrunde, das nun über 4 x 6 Minuten ging, standen uns die „Riesen“ aus Holland gegenüber. Um das Selbstbewusstsein war es auch nicht so gut gestellt und die Zuffenhäuser lagen im 1. Viertel mit 4:16 hinten. Allerdings gab das Team nicht nach und erkannte, dass die Holländer sich ihrer Sache vielleicht zu sicher waren und zur Halbzeit stand es dann Remis. Die niederländische Mannschaft bekam mit zunehmender Spielzeit Konditionsprobleme und konnte im letzten Viertel keinen Korb mehr erzielen. So wurde der erste Turniertag mit einem versöhnlichen Sieg beendet und die Spieler freuten sich schon auf das Abenteuer Übernachtung in der Halle - die Coaches auch? Die begleitenden Eltern zogen es jedenfalls vor, sich ins Hotel und zum Kulturprogramm zurück zu ziehen.
Am nächsten Tag spielte die Zuffenhäuser um Platz 9 und 10 gegen eine französische Mannschaft. Wohl gut ausgeruht, gingen die Schwaben gleich in Führung und bauten diese immer weiter aus. Erst in den zwei deutlich gewonnenen Spielen der Trostrunde wurde klar, was für ein Auslosungspech die Jungs aus Zuffenhausen hatten. Im Endspiel standen sich die beiden Teams aus Luxemburg und Belgien aus ihrer Vorrunden-Gruppe gegenüber. Wer letztendlich gewonnen hatte, wollten wurde nicht mehr verfolgt, denn die TV-ler feierten das gelungene Wochenende in Luxemburg mit einem abschließenden Pizza-Essen. Dabei gab es auch die Verleihung der Medaillen und Urkunden durch Coach Emre Semen, der sich mit diesem Turnier auch als Trainer von der U14 verabschiedete. Ein herzlicher Dank folgte für seinen ambitionierten Einsatz während der letzten Saison und der Organisation und Begleitung seiner Jungs bei diesem Turnier. Dank ging auch an Albert Stelter als Co-Coach und an die Fans in Form von Eltern, die den Fahrdienst übernommen hatten.
Es war folgendes U14 Team des TV 89 Zuffenhausen in Luxemburg:



Von links nach rechts oben nach unten: Florian Bissinger, Jakob Kretzschmar, Simon Laars-Bürgel, Jannik Krieg, Colin Eiermann, Cem Caner Serce, Co-Coach Albert Stelter, Stephan Schmid, Pascal Minier, Mehmet Yildirim, Coach Emre Semen, Atabey Erkök                                
                                                                                                        dk-hhz


Offizieller Co-Sponsor

BESIC Abbruch

Spender und Partner

Unterstütze uns!

Social Media

 

 

Counter

Besucherzaehler

Go to top