Der Saisonabschluss (fast) aller TTC-Teams fand vor den Osterferien statt. Wenn man sich das Gesamtergebnis anschaut, kann man bei den TTC-Herren und -Damen auf eine durchaus erfolgreiche Saison zurückblicken. Insgesamt sind eine Meisterschaft, ein Pokalsieg, ein Aufstieg und eine Teilnahme an der Relegation auf dem Konto zu verbuchen. Ebenfalls ist positiv zu sehen, dass alle weiteren Teams ohne Probleme die Klasse halten  konnten.

Die TTC-Damen sicherten sich die Meisterschaft in der Bezirksliga Stuttgart. Das Ergebnis mit 18:2 Punkten und die stark positiven Bilanzen der Leistungsträgerinnen (Birgit Haußig 19:1; Conny Koerner 20:2 und Suzana Ivanovic 20:2) sprechen eine klare Sprache.

Conny Koerner 2016

Eine der Leistungsträgerinnen des Damenteams: Conny Koerner

Die Herren des TTC 1 spielten diese Saison nach dem Abstieg aus der Landesklasse erfolgreich und mischten im Rennen um die Meisterschaft in der Bezirksliga ordentlich mit. Nach der Herbstmeisterschaft musste man in der Rückrunde durch den Abgang von Marian Ilie, die Verletzung von Seba Hotarek (Kreuzbandriss) allerdings mit ein paar Problemen kämpfen. Positiv ist zu sehen, dass das Team immer durch stark aufspielende Ersatzspieler verstärkt wurde. Nach der klaren Niederlage gegen den Meister aus Mühlhausen sicherte sich der Erste den Platz bei der Relegation in Sindelfingen. Die Runde ist somit erst nach dem 04.05. vorbei. Wir drücken dem TTC 1 die Daumen!

Der TTC 2 spielte eine gute Saison und sicherte sich einen Platz im Mittelfeld der Bezirksklasse. Aufgrund der TTR-Punkte stellte nun Stefan Sigloch die Nummer 1 des Teams dar. Die Rolle als Spitzenspieler erfüllte er mit Bravour. Gerade in der Rückrunde musste die Zweite leider in vielen Spielen auf ihre Nr. 2 Jianqing Cai verzichten. Dadurch war das vordere Paarkreuz etwas dünn besetzt.

Im Laufe der Saison zeigte sich, dass der TTC 3 als Aufsteiger in der Kreisliga A vorne mitspielte. Mit einem  3. Platz und 22:14 Punkten ist das Ergebnis bombastisch. Besonders überzeugten Martin Gubisch(14:11) und Simón Rojas Soriano (16:7 mit Einsätzen in allen Paarkreuzen)als solide Basis des Teams. Zu erwähnen ist auch der punktende Ersatz aus der Herren 4, der ebenfalls zu dieser guten Platzierung beigetragen hat.

Eine für den Verein im Gesamten wichtigen Erfolg erreichte der TTC 4. Mit dem zweiten Platz in der Kreisliga C steigt das Team in die Kreisliga B auf. Besonders die ausgeglichene Mannschaftsstärke mit den Leistungsträgern Ralf Buckenmaier (21:7), Moritz Dieterle (13:1), Walter Mauch (22:9) und Alexey Sorokin (erst in der Rückrunde gestartet und schon ein bockstarkes 11:2 gespielt!) sicherte diesen Erfolg. Das Sahnehäubchen auf diesem Coup stellt der Sieg im C-Pokal des Bezirks dar. Herzlichen Glückwunsch für diese klasse Leistung!

Ralf Buckenmaier 2016 3

Der Garant des Pokalsiegs für die Herren IV : Ralf Buckenmaier

Die Hobbyspieler des TTC 5 spielen eine gute Runde und konnten 4 Punkte auf der Haben-Seite verbuchen. Gerade bei dieser Mannschaft zeigt sich, dass Inklusion im Sport funktioniert (ein großer Teil der spielfreudigen Manschaft stammt aus dem Inklusionsprojekt mit der Caritas).

Abschließend ist die Saison als sehr gut zu bewerten. Vor allem die Meisterschaft der TTC Damen und die Vizemeisterschaft des TTC 1 zeigt, dass die aktiven Teams im Bezirk vorne mitspielen. Der Aufstieg des TTC 4 ist wichtig, da dieser nun die Lücke zum TTC 3 schließt und in die Kreisliga B aufsteigt. Dadurch kann nächste Saison eine weitere Mannschaft in der Kreisliga C gemeldet werden um die vielen motivierten Spieler der Hobbymannschaft in den regulären Spielbetrieb zu integrieren.