jubi logo fussball



Der Spieltag der F-Junioren beim MTV Stuttgart fällt am Samstag aus. Er wird auf den 1. Mai neu angesetzt. Der Grund ist eine Sperre des Rasens beim MTV (wg. Düngens)

Auch das Spiel der C1-Junioren in der Leistungsstaffel gegen den TSV Mühlhausen wurde abgesetzt. Dieses Spiel wird aber nicht wiederholt, sondern wird mit 3:0 für den TV89 Zuffenhausen gewertet werden.

Share

Da sämtliche ausgefallenen Spiele nicht an Mittwochabendterminen nachgeholt werden können, hat der Bezirksjugendausschuss entschieden, dass folgende Nachholspieltage angesetzt werden:

1. Ausgefallener Spieltag 5./6./7. März 2010 --> Neuansetzungen auf 9./10./11. April 2010

2. Ausgefallener Spieltag 12./13./14. März 2010 --> Neuansetzungen auf 30. April / 1./2. Mai 2010
(Dies gilt auch für E-Junioren)

Die Ansetzungen erfolgen zu den üblichen Spielzeiten im Bezirk.

Bereits auf Mittwochabende angesetzte Spiele der D-Junioren werden ebenfalls auf die Gesamt-Nachholspieltage umgesetzt.

Share
Share
Das Team aus Zuffenhausen verschlief die Anfangsphase komplett und die beiden agilen Stürmer der SKG Max-Eyth-See hatten mehrere Gelegenheiten. Eine davon konnten sie zum 0-1 verwerten, den ersten Schuss des Stürmers lenkte Grantsanlis gerade noch an die Latte, doch den Abpraller staubte der Angreifer ab und erzielte die Führung. Die ersten ernsthaften Annäherungen an das Gehäuse der SKG gab es erst kurz vor der Pause. Direkte Freistoße von Schrenk und Di Maria verfehlten das Tor knapp, den wuchtigen Flachschuss von Bardaro konnte der Keeper der SKG parieren. Nach der Pause hatte Di Maria die erste Möglichkeit als er nach innen zog und energisch abschloss, doch auch dieser Schuss ging am Kasten vorbei. Die SKG kam nur noch selten gefährlich vor das Tor und entschied sich dazu das Ergebnis zu verwalten. In der 72. Minute kam endlich einmal eine hohe Flanke von Kuzu an der Abwehr der SKG vorbei und fand Kolarevic am langen Pfosten, doch dessen Schuss wurde gehalten. Der TV agierte mit hohen und langen Bällen, war aber über die gesamten neunzig Minuten ideenlos und völlig harmlos. Kurz vor Spielende flog der Torschütze der Gäste vorzeitig vom Platz und provozierte bei dieser Gelegenheit die Zuschauer der Heimmannschaft, wie er es auch schon nach seinem Torerfolg getan hatte. Im Folgenden hatte der TV durch S.Amtmann und Kolarevic noch zwei weitere Chancen, der Abschluss war aber jeweils nicht zwingend genug. Für einen Aufreger vor Spielende sorgte der ansonsten souveräne Schiedsrichter, als er einen Handelfmeter für die Heimelf verweigerte und weiterlaufen ließ. Somit gewann an diesem Tag die cleverere Mannschaft und nahm verdient drei Punkte mit nach Hause .  

Aufstellung:
Grantsanlis – Hofmann – S.Amtmann – Barnofsky – M.Amtmann (80. Krasniqi) – Biljeskovic (71. A.Murati) – Albrecht (55. Kolarevic) – Bardaro – Di Maria – Schrenk – Kuzu
Share
Auf dem schwer zu bespielenden Hartplatz hatten die Gastgeber den besseren Start und kamen durch einen Kopfball von Sunc, sowie einen Fernschuss von Murati zu ersten nennenswerten Gelegenheiten. Nach 22 Minuten kamen allerdings die Gäste wie aus dem Nichts zur Führung. Nach einem Lupfer in die Spitze lief ein SKG-Stürmer allein auf Torwart Gäng zu und schoss den Ball souverän am Torwart vorbei zum 0-1. Der TV war geschockt und erholte sich erst kurz vor der Halbzeit wieder, aber wie. In Minute 38 landete eine Ecke von Murati auf dem Kopf von Bleischwitz und der Ball im linken oberen Winkel, der Ausgleich. Kurz später traf Sunc mit einem Kopfball nur die Latte. Nun gerieten die Gäste erheblich unter Druck. In den fünf Minuten vor der Pause feuerte der TV geradezu ein Feuerwerk ab. Ein Freistoß von Murati wurde vom Keeper der SKG abgeklatscht und Bleischwitz staubte zum 2-1 ab. Mit dem nächsten Angriff fiel das 3-1 durch einen Weitschuss von Murati. Das sollte immer noch nicht alles gewesen sein, denn anschließend spielte der TV eine schnelle Kombination. Der Ball kam zu Bleischwitz, der am Torwart vorbei lief und den Ball zum 4-1 Pausenstand ins Tor schob. In der zweiten Hälfte ließ man es dann lockerer angehen. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff schoss erneut der starke Murati den Ball zum 5-1 ins Tor. Nun war die Mannschaft aus Max-Eyth-See mal wieder am Zug und traf mit einem wuchtigen Schuss nur die Latte. Kurz vor dem Ende gab es dann nochmal eine gute Gelegenheit  für die SKG, doch der ansonsten beschäftigungslose Keeper Gäng tauchte ab und parierte den Flachschuss von rechts. Am Ende stand ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für die Heimmannschaft. Coach Uwe Prechter konnte mit der Leistung seiner Jungs zufrieden sein.
Aufstellung:
Gäng – Mahal – Scharpfenecker – Alihüssein – Gülüm – Bradaric – Sunc (55. Hellstern) – Boronas – Berrer – R.Murati – Bleischwitz (60. Sodia)
Share

Offizieller Hauptsponsor

ecenter

Premium-Sponsoren

widmann aldente

Offizielle Co-Sponsoren

89 Helden

89Helden 19

TV Zwerge

tv zwerge

Sponsorenkonzept

sponsorenkonzept

Go to top