jubi logo fussball



Spielberichte Saison 2003/2004

 

Jugendfussball TV89 Zuffenhausen - Kleinfeldturniere 14:26 23.05.2004

Zum mittlerweile 10. Mal veranstaltete der TV89 Zuffenhausen seine Kleinfeldturniere. Insgesamt 47 Mannschaften in drei Altersklassen gingen an den Start. Den Anfang machte am Samstag morgen die F-Jugend. Das sehr hochwertig besetzte Turnier fand im VfR Cannstatt einen würdigen Sieger. Die beiden Teams des TV89 scheiterten unglücklich in der Vorrunde. Nachmittags fand das E-Jugend-Turnier statt, das die Organisatoren vor besondere Herausforderungen stellte, wurde die Vorrunde doch auf vier Spielfeldern gleichzeitig gespielt. Alles lief jedoch problemlos, was auch an der guten Unterstützung durch die Gastmannschaften lag, die jeweils pünktlich auf dem zugewiesenen Spielfeld antraten und Verzögerungen dadurch vermieden werden konnten. Die erste Mannschaft des TV89 setzte sich mit 7 Siegen in 7 Spielen bei 17:0 Toren souverän durch. Im Anschluss daran wurde das allseits beliebte Väter-Turnier durchgeführt. Endlich einmal konnten die Jungs ihre Väter in den sprichwörtlichen Senkel statt, wie sonst üblich, umgekehrt. Den Abschluss bildete das Mini-Turnier, das am Sonntag morgen stattfand. Hier konnten die Jüngsten des TV89 in den Vorrundenspielen leider nur zwei Punkte holen und schieden damit frühzeitig aus, aber sie haben ja noch ein paar Jahre Zeit zum Üben. Überlegener Sieger des Turniers wurde die Spvgg Neuwirtshaus, die aus den Händen von VfB-Profi Heiko Gerber ihre wohlverdienten Pokale und Medaillen empfangen konnten.
Beste Unterstützung erfuhren die Organisatoren einmal mehr von den zahlreich erschienenen Eltern, die tatkräftig zum Gelingen der Turniere beitrugen. Allgemein verlief das Wochenende rundum harmonisch und erfolgreich - so macht Jugendarbeit Spass.
SP

 

Jugendfussball TV89 Zuffenhausen C-Jugend 14:25 23.05.2004

Nach einer souverän bestrittenen Saison konnte die C-Jugend des TV89 Zuffenhausen den Aufstieg in die Leistungsstaffel feiern. 14 Siege in 14 Spielen bei einer Torbilanz von 108:10 - da haben Kritiker eher schlechte Karten.
Die hartnäckigsten Verfolger SV Rot und ESV RW Stuttgart konnten jederzeit auf Distanz gehalten werden, auch wenn in der Hinrunde die Ergebnisse noch knapp waren. In der Rückrunde fielen die Ergebnisse dann deutlicher aus, was für die kontinuierliche Trainingsarbeit der drei Betreuer spricht. Erfreulich im Hinblick auf die kommende Saison ist vor allem die Tatsache, dass zahlreiche Leistungsträger auch nächstes Jahr nochmal in dieser Altersklasse spielen werden. Ergänzt um die Neuzugänge aus der D-Jugend, die momentan noch mit allen drei gemeldeten Teams Chancen auf den Meisterwimpel hat, sollten die Jungs auch nächstes Jahr eine gute Rolle in der Leistungsstaffel spielen können.
Nach der B-Jugend ist dies nun die zweite Mannschaft, die dieses Jahr einen Aufstieg feiern konnte - das vor der Saison eingeführte Leistungsprinzip beim TV89 trägt nun langsam Früchte.
SP

 

TV89 Zuffenhausen I - TSV Weilimdorf I 1:7 (0:3) 14:25 09.05.2004

Eine auch in dieser Höhe völlig verdiente Niederlage kassierte der TV89 Zuffenhausen gegen den Aufstiegs-aspiranten aus Weilimdorf. Ein Klassenunterschied war jederzeit erkennbar, zu groß waren die Defizite auf Zuffenhäusener Seite insbesondere im läuferischen und kämpferischen Bereich. Nach anfänglich offenem Spiel machten die Gäste mal kurz Ernst und erzielten binnen 15 min 3 Treffer, bei denen die Abwehr des TV89 äusserst schlecht aussah. Danach schalteten sie wieder einen Gang zurück, ohne ernsthaft die Kontrolle über das Spielgeschehen zu verlieren.
Ähnlich verlief die zweite Halbzeit. Weilimdorf war grundsätzlich einen Schritt schneller. Zwangsläufig fielen die Tore wie reife Früchte, der gute Holzhay im Zuffenhäusener Kasten konnte einem nur leid tun. Nicht mehr als Schönheitskosmetik war der 1:5-Anschlusstreffer durch Pelz nach schöner Vorarbeit von Weiss.

Aufstellung: Holzhay, M. Zekaj, Sunc (75. E. Kirr), Mahal, Scholl, Seifert, V. Zekaj, Boronas (60. Pelz), Weiss, Dogan, Cudazzo
SP

 

TV89 Zuffenhausen II - TSV Weilimdorf II 1:3 (0:2) 14:24 09.05.2004

Die Zweite des TV89 verkaufte sich mehr als anständig gegen den hohen Favoriten aus Weilimdorf, musste letztlich jedoch eine eigentlich überflüssige Niederlage hinnehmen. Bereits nach 13 min konnte R. Kirr per Fernschuss das 1:0 erzielen. Ein Eigentor sowie eine Unaufmerksamkeit in der TV-Abwehr nach weitem Einwurf brachte die Gäste in Front. Die TVler waren jedoch keineswegs beeindruckt und blieben am Drücker, beste Einschussmöglichkeiten konnten jedoch nicht genutzt werden. Mal rettete der bereits auf dem Boden liegende Torhüter der Gäste, mal wiederum war das Tor aus 5 Metern Entfernung immer noch zu niedrig. Die Entscheidung fiel nach 67 min, als ein schneller Konter zum 1:3-Endstand führte.
SP

 

TV Zazenhausen I - TV89 Zuffenhausen I 1:0 (0:0) 14:24 02.05.2004

In den ersten 10 min machten die Zazenhäusener mächtig Dampf, danach kamen die TVler besser ins Spiel. Ein ums andere Mal wurden schöne Angriffe auf das Tor der Gastgeber vorgetragen. Besonders die rechte Seite über Cudazzo und Seifert tat sich hier durch Spielfreude und Laufbereitschaft hervor. Die Angriffsbemühungen der Zazenhäuser wurden in der Regel bereits im Mittelfeld im Keime erstickt, den Rest erledigte die aufmerksame Abwehr des TV89. Zahlreiche Chancen konnten jedoch nicht genutzt werden, so dass es mit einem für die Gastgeber äusserst schmeichelhaften 0:0 in die Halbzeitpause ging.
In der zweiten Hälfte kamen die TVler nicht mehr so mühelos ins Spiel, die Gastgeber machten die Räume nunmehr enger, ohne selbst zwingende Angriffsaktionen vorzutragen. Torchancen waren hüben wie drüben Mangelware. Die wenigen, die die Gäste hatten, wurden unkonzentriert vergeben, und so kam es, wie es kommen musste: Ein mehr als zweifelhafter Elfmeter entschied die Partie. Der TV89 war über 90 min die bessere Mannschaft, die Punkte aber wurden leichtfertig verschenkt. Um so wichtiger werden die nächsten Spiele, die konzentrierte Mannschaftsleistung lässt jedoch hoffen.

Aufstellung: Holzhay, M. Zekaj, Sunc, Mahal, Scholl, Seifert, V. Zekaj, Boronas, Weiss (65. Dogan), Cudazzo (85. Gürbüz), Skoko
SP

 

TV89 Zuffenhausen I - SG Stgt. West I 1:0 (1:0) 14:23 25.04.2004

Knapp, aber verdient - einen äusserst wichtigen Sieg im Abstiegskampf konnte der TV89 gegen die SG Stgt. West einfahren. Von Beginn an entwickelte sich eine offene und kampfbetonte Partie ohne viele Strafraumszenen, bei der die Gäste zunächst etwas cleverer wirkten. In der 15. min erzielte M. Zekaj nach Eckball von Cudazzo per Kopf das 1:0. Das Spiel änderte sich dadurch nicht, Zweikampf blieb Trumpf, der hervorragende Schiedsrichter behielt jedoch jederzeit den Überblick. Gefahr für das Tor von West kam immer dann auf, wenn der TV89 über die Aussenbahn agierte, dies geschah leider viel zu selten. Gefahr für das TV-Tor beschwor nur der ansonsten souveräne Holzhay, als er einen eigentlich harmlosen Ball durch die Finger rutschen liess. In der zweiten Halbzeit blieb alles beim Alten. Keinem der Akteure blieb viel Zeit zum Verschnaufen, die Räume wurden hüben wie drüben eng gemacht. Weiss hatte nach 50 min die große Chance zur Vorentscheidung, sein Schuss traf leider nur den Pfosten. Weitere 5 min später war sein Arbeitstag beendet, als er nach überhartem Einsteigen die gelb-rote Karte sah. Zehn Minuten später jedoch sah ein Spieler von West ebenfalls Gelb-Rot, sodass es im Spiel 10:10 weiter ging. Dem Aufbäumen der Gäste gegen die drohende Niederlage stellte der TV89 große Laufbereitschaft und Engagement dagegen und konnte den Sieg letztlich unter Dach und Fach bringen.

Aufstellung: Holzhay, M. Zekaj, Sunc, Mahal, Scholl (80. Gürbüz), Seifert, V. Zekaj (70. Rauer), Boronas (72. Dogan), Cudazzo, Skoko

 

TV89 Zuffenhausen II - SG Stgt. West II 3:0 (2:0) 14:22 25.04.2004

Der Sieg des TV89 war verdient, fiel aber um einige Tore zu niedrig aus. Bereits nach 13 min dezimierten sich die Gäste nach einer Tätlichkeit gegen Kirr. Nach 18 min erzielte Kirr nach feinem Doppelpass mit Dogan das 1:0. Etliche Großchancen konnten in der Folgezeit nicht verwertet werden, ehe Rauer in der 33. min nach Eckball Dogan unbedrängt zur 2:0-Halbzeitführung einköpfen konnte. Die Gastgeber blieben auch in der zweiten Hälfte drückend überlegen, ohne diese Überlegenheit auch in Tore ummünzen zu können. Die Gäste mussten ab der 65. min verletzungsbedingt mit 9 Mann weiterspielen. Den entstehenden Raum nutzte Tun in der 70. min nach schöner Einzelleistung zum entscheidenden 3:0.

Aufstellung: Berrer, Türk, Rauer, Schill, Gürbüz (60. Antic), Malletschek, Tun, Dogan,
Cenan, Gille, R. Kirr ( 55. Pelz)
SP

 

CSV Stuttgart - TV 89 Zuffenhausen I 2:5 (1:5) 14:22 18.04.2004

Äußerst engagiert ging der TV89 in die Partie beim CSV Stuttgart. Bereits nach 5 Min. gelang Skoko nach einem schönen Pass von M. Zekaj der Führungstreffer. Ansatzweise zeigten die Gäste in der Folge richtig guten Fußball. Folgerichtig fiel in der 16. Min. das 2:0 nach schönem direkten Kombinationsspiel, das mit einem Volleyschluss von Weiss abgeschlossen wurde. Abermals 5 Minuten später eroberte sich Mahal im Mittelfeld den Ball. Nachdem sich kein Mitspieler als Anspielstation anbot, zog er einfach mal aus 22 Meter ab. Belohnt wurde er durch das 3:0. Die Gastgeber machten es dem TV89 zu einfach - Fehler im Spielaufbau brachten die Gäste immer wieder in Ballbesitz. So konnte wiederum Weiss nach schöner Flanke von Sunc unbedrängt das 4:0 erzielen. In der 40 Min. erzielten die Gastgeber nach einem Missverständnis in der TV-Abwehr den Anschlusstreffer. Quasi mit dem Halbzeitpfiff setzte sich Skoko auch der linken Seite durch und bediente Baumann, der ohne Mühe aus kürzester Distanz den Ball über die Linie drücken konnte. Die zweite Halbzeit plätscherte nur noch vor sich hin. Die einen konnten nicht, die anderen wollten nicht. Nach einem Eckball konnten die Gastgeber noch auf 2:5 verkürzen. Insgesamt waren sie aber zu harmlos, um den TV ernsthaft zu gefährden.

Aufstellung: Holzhay, M. Zekaj, Sunc, Mahal, V. Zekaj, Scholl, Rauer (65. Gürbüz), Baumann, Weiss, Cudazzo (68. E. Kirr), Skoko (60. R. Kirr)
SP

 

TV 89 Zuffenhausen I - NK Croatia Stuttgart I 1:2 (0:1) 14:22 04.04.2004

Die Spieler des TV 89 starteten druckvoll in diese richtungweisende Partie. Einige viel versprechende Möglichkeiten in den Anfangsminuten blieben ungenutzt, was umso bitterer wurde, da die Gäste ihren ersten Angriff in der 12. Minute prompt zum 0:1 nutzten.
In der Folge konnten sich die Gäste mehr und mehr befreien und kamen zu einigen Einschussmöglichkeiten, die aber vom gut haltenden Holzhay im Zuffenhausener Tor vereitelt wurden.
Zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der TV nicht den nötigen Druck erzeugen, um die Kroaten in Verlegenheit zu bringen. Im Gegenteil, die Gäste kamen durch einen sicher verwandelten Foulelfmeter zum vermeintlich entscheidenden 0:2.
Durch die Einwechselspieler kam noch einmal etwas Schwung ins TV-Spiel. In der 75. Minute erzielt Robert Kirr mit einer Kopfballverlängerung nach einem Freistoß den überraschenden Anschlusstreffer. In den Schlussminuten drängte der TV vehement auf den Ausgleich, doch die auf 9 Mann dezimierten Gäste brachten den knappen Vorsprung erfolgreich über die Zeit.

Aufstellung: Holzhay, E. Kirr (70. Seifert), Teodoro (15. Mahal), Scholl (70. Skoko), Rauer, Baumann, Kuzu, V. Zekaj, R. Kirr, Weiss, M. Zekaj
SP

 

B-Jugend gewinnt die Meisterschaft und steigt auf! 14:21 28.03.2004

Bereits vier Spieltage vor Schluss kann die B-Jugend des TV89 Zuffenhausen den Aufstieg in die Leistungsstaffel feiern. 10 Siege in 10 Spielen bei einer Torbilanz von 72:11 - da gibt's nicht viel zu meckern.
Die beiden härtesten Verfolger, Spvgg Cannstatt sowie GW Sommerrain, konnten zu jedem Zeitpunkt auf Distanz gehalten und wurden mit jeweils 6:1 besiegt. Auch im Pokalwettbewerb konnte man seine Klasse zeigen. Zweimal setzte man sich gegen Bezirksstaffel-Teams durch, scheiterte letztlich aber knapp am derzeitigen Tabellenführer der Bezirksstaffel, der Sportvg Feuerbach 1.
Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass es sich bei den Leistungsträgern vornehmlich um den jüngeren Jahrgang handelt. Ergänzt um die Leistungsträger der C-Jugend, die ebenfalls auf Meisterkurs ist, sollte das Team in der nächsten Saison absolut in der Lage sein, auch eine Staffel höher vorne mitspielen zu können, zumal alle Spieler schon in der A-Jugend weitere Erfahrung sammeln konnten. Einige von ihnen kristallisierten sich auch dort als Leistungsträger heraus und zeichneten letztlich für zwei Drittel der erzielten A-Jugend-Tore verantwortlich.
Zur Belohnung für die tolle Saison geht es für die Jungs vom 11.04. bis 18.04 ab nach Spanien. Dort werden sie an einem internationalen Turnier teilnehmen.
SP

 

FV Zuffenhausen II - TV89 Zuffenhausen I 5:2 (2:2) 14:20 28.03.2004

Wieder mal nichts zu holen gab es für die nunmehr akut abstiegsbedrohten TVler beim Nachbarn FV Zuffenhausen. Bereits nach 6 min fiel das 1:0 für die Gastgeber, als nach einem einmal mehr überflüssigen Ballverlust im Mittelfeld auch die Abseitsfalle nicht zuschnappte. Im Gegenzug hatte Dogan die Chance zum Ausgleich, doch konnte ein Verteidiger den Ball gerade noch so von der Linie kratzen. In der Folgezeit wurden die Aktionen des TV89 druckvoller, auch wenn die Defensivarbeit zu wünschen liess. Zu wenig Engagement, zu groß die Abstände zu den Gegnern - einzig Weiss vermochte dagegen zu halten. In der 19. min fiel dennnoch der Ausgleich, als V. Zekaj nach Freistoß von Kuzu am langen Pfosten frei stand und den Ball über die Linie drücken konnte. Der TV89 schwamm sich nun etwas frei und konnte auch endlich in den Zweikämpfen punkten. In der 33. Min unterliefen zwei FV-Verteidiger einen langen Ball von Baumann. Kuzu fackelte nicht lange und konnte per Direktabnahme aus 12 m die 2:1-Führung für die Gäste erzielen. 4 min später jedoch erzielte der FV den Ausgleich, als nach Flanke von rechts ein Stürmer frei vor Berrer stand und keine Mühe hatte, den Ball aus 10 m einzuschieben. In der Folgezeit konnten die Gäste froh sein, dass die Aktionen des FV zu unpräzise waren, um echte Gefahr heraufzubeschwören.
In der zweiten Halbzeit gab es zunächst zwei Großchancen durch V. Zekaj und Weiss, ehe Berrer in der 55. Min bei einem langen Ball auf der Linie kleben blieb und der FV ohne große Mühe das 3:2 markieren konnte. Eine Minute später fiel sogar das 4:2, die Partei war nunmehr gelaufen. Der FV war klar überlegen, der TV89 lief mehr schlecht als recht hinterher. Die endgültige Entscheidung fiel in der 79. Min, als sich beim TV keiner entschliessen konnte, den Angreifer bei seinem langen Marsch durchs komplette Mittelfeld zu stören.

Aufstellung: Berrer, M. Zekaj, Baumann, Seifert (60. Mahal), Teodoro, Kuzu, Scholl, Weiss, Dogan (70. S. Cudazzo), V. Zekaj (70. Skoko), R. Kirr
SP

 

TV89 Zuffenhausen I - TSVgg Münster I 2:4 (0:2) 14:20 21.03.2004

Offensiv aufgestellt, begann der TV89 recht druckvoll und kam auch bald zu ersten Chancen. In der 13. Min gab es sogar drei hervorragende Einschussmöglichkeiten, doch Weiss, Kirr und erneut Weiss scheiterten. Leichte Unkonzentriertheiten in der Abwehr brachten Münster besser ins Spiel, doch zunächst blieben die Gastgeber zielstrebiger. Münster war hauptsächlich durch weite Einwürfe gefährlich, und in der 40. Min konnte ein Gästestürmer aus kurzer Distanz nach einem ebensolchen Einwurf den Ball über die Linie drücken. Quasi mit dem Halbzeitpfiff fiel das 0:2, als nach einem Missverständnis in der TV-Abwehr drei Münsteraner frei vor Berrer standen. Die zweite Halbzeit begann, wie die erste endete, nämlich mit einem Gegentor nach Abwehrfehler, wenn auch der eine oder andere ein Foul des Gästestürmers gesehen haben wollte. In der Folgezeit kamen die agilen Gästestürmer zu einigen Großchancen, konnten sie aber nicht verwerten. Der TV89 wirkte zeitweise wie paralysiert. Münster schaltete einen Gang zurück, ohne jedoch die Kontrolle über das Spiel zu verlieren. In der 62. Min konnte Weiss einen berechtigten Handelfmeter verwandeln, doch im Gegenzug stellte Münster den alten Abstand wieder her. Der TV wachte jedoch langsam aus seiner Lethargie auf und machte zunehmend Druck. In der 67. Min wurde ein Gästespieler mit Gelb-Rot vom Platz gestellt, kurze Zeit darauf traf Weiss mit seinem zweiten Elfmeter zum 2:4. Die Gastgeber mobilisierten nun alle Kräfte und kamen auch zu etlichen Chancen, letztlich sprang aber nichts dabei heraus. Im Endeffekt machten die mangelnde Chancenverwertung und individuelle Abwehrfehler den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage aus. So langsam sollten die TVler mal eine Serie starten, um den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht allzu groß werden zu lassen.

Aufstellung: Berrer (73. Holzhay), Rauer, Teodoro, M. Zekaj, Scholl, Baumann, S. Cudazzo, Dogan (60. Kuzu), Weiss, V. Zekaj, R. Kirr
SP

 

TV89 Zuffenhausen II - TSVgg Münster II 1:2 (0:1) 14:19 21.03.2004

Anfänglich erkämpfte sich die Zweite des TV89 ein leichtes Übergewicht und kam auch zu einigen Chancen. Ab der 20. Min kam Münster besser ins Spiel. Auf dem kleinen Hartplatz entwickelte sich ein typisch britisches "Kick and Rush", wobei die Gäste sich etwas cleverer anstellten. In der 30. Min konnte sich Holzhay auszeichnen, als er gegen einen völlig freistehenden Angreifer aus 8 Metern den Ball noch um den Pfosten drehen konnte. In der 38. Min war jedoch auch er machtlos, als die Gäste durch einen berechtigten Foulelfmeter mit 1:0 in Führung gingen. Münster war nun deutlich bissiger in den Zweikämpfen, während sich die TV-Akteure ein ums andere Mal nur durch unbeholfene Fouls zu behelfen wussten. In der 54. Min gab es dann nicht nur den zweiten Foulelfmeter und die 2:0-Führung für Münster, sondern auch noch Gelb-Rot für Kirr. Der TV89 zeigte sich jedoch keineswegs geschockt, sondern begann seinerseits nun Druck auf das gegenerische Tor auszuüben. Man kam zu einigen Chancen, ehe Boronas in der 69. Min mit schöner Direktabnahme auf 1:2 verkürzen konnte. Weitere Chancen folgten, doch musste Türk in der 80. Min ebenfalls mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Der TV89 probierte trotzdem weiterhin alles, um wenigstens einen Punkt zu holen, musste jedoch froh sein, dass Münster seine zahlreichen Konter recht überhastet abschloss und so zu keinem weiteren Treffer mehr kam.

Aufstellung: Holzhay, Türk, Mahal, E. Kirr, Malletschek (85. Cenan), Schill (55. Pamel), Sunc, Tun, Antic (55. Demirci), Boronas, Gille
SP

 

SC Stammheim I - TV89 Zuffenhausen I 5:2 (1:2) 14:18 14.03.2004

Zu Beginn entwickelte sich ein offenes Spiel, wobei die Stammheimer die reifere Spielanlage zeigten. In der 14. Min kamen die Gastgeber zu ihrer ersten Chance, die jedoch von Berrer glänzend vereitelt wurde. In der 20. Min fiel das 1:0, als ein TV-Verteidiger völlig unbedrängt im Strafraum einen Querpass spielte - zum Entsetzen der TVler jedoch einem Stammheimer Stürmer genau in die Beine, sodass dieser ohne große Mühe Berrer bezwingen konnte. Im direkten Gegenzug traf jedoch Teodoro nach raffiniertem Eckball von Kuzu zum Ausgleich, und es sollte noch besser kommen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff des sehr durchschnittlich leitenden Schiedsrichters nahm Kuzu einen missglückten Abschlag des Stammheimer Torhüters auf und traf mit einem fulminanten 25-m-Schuss zur nicht unverdienten 2:1-Führung. Den Beginn der zweiten Halbzeit hätte man sich aus TV-Sicht eigentlich sparen können - 4 min nach Wiederanpfiff stand es nämlich 3:2 für die Gastgeber. Zweimal kam es zu Abstimmungsproblemen der Marke "Nimm ihn Du, ich hab ihn sicher" - die äusserst agilen Stammheimer Stürmer fackelten jedenfalls nicht lange, und das Spiel war gedreht. In der Folgezeit verflachte das Spiel ein wenig, die Zuschauer bekamen Stockfehler en masse zu sehen. Stammheim erhöhte zwar den Druck ein wenig, ohne jedoch zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Die Angriffe des TV waren hingegen zu harmlos, um echte Gefahr heraufzubeschwören. In der 75. Min gab es endlich mal wieder so etwas wie einen Torschuss, doch Teodoro verzog knapp. Ein unberechtigter Handelfmeter sorgte dann in der 84. Min für die endgültige Entscheidung. Chancen durch Weiss und R. Kirr brachten keinen zählbaren Eroflg, man musste im Gegenteil in der 87. Min nach allerdings klarem Abseits sogar noch das 5:2 hinnehmen. Aufgrund der mangelhaften Abwehrleistung der TVler geht der Sieg der Stammheimer auch in dieser Höhe in Ordnung, einzig Berrer verhinderte eine noch höhere Niederlage.

Aufstellung: Berrer, Seifert, E. Kirr (66. Gürbüz), Teodoro, Mahal, Kuzu, M. Zekaj, V. Zekaj, R. Kirr, Dogan, Weiss
SP

 

SC Stammheim II - TV89 Zuffenhausen II 3:1 (0:1) 14:18 14.03.2004

Die Zweite des TV89 begann sehr engagiert und ging bereits nach 10 min durch Antic in Führung, der einen Eckball unbedrängt einnicken konnte. Stammheim war hauptsächlich durch Konter gefährlich, so richtig zwingend war das jedoch alles noch nicht. Die Gäste hatten durch Boronas, Gille und Pelz die besseren Chancen. In der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck, und beim TV89 wurden konditionelle Defizite sichtbar. Es sollte jedoch bis zur 73. Min dauern, ehe die Stammheimer den Ausgleich erzielen konnten. Die 2:1 Führung fiel in der 80. Min, danach machte der TV auf, kam jedoch nur noch zu einer Chance durch Türk. Das 3:1 kurz vor Schluss war die logische Konsequenz der läuferischen Überlegenheit des SC Stammheim.

Aufstellung: Roß, Türk, Schill, Tun (32. Sodia), Antic, Malletschek, Gürbüz (46. Gülüm), S. Cudazzo (32. Pamel), Boronas, Gille, Pelz
SP

 

TV 89 Zuffenhausen I - FV Zuffenhausen II 1:1 14:17 05.10.2003

Ein spannendes Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden sahen die Zuschauer auf der Anlage des TV 89. In der ersten Viertelstunde legten die Gäste mächtig los, so daß die 89er kaum einmal zu Entlastungsangriffen kamen. Der FV beschwor dabei einige brenzlige Situationen vor dem Tor der 89er herauf ohne sich allerdings eine richtig zwingende Torchance zu erspielen. Erst nach und nach konnten sich die Gastgeber vom Druck befreien und sich selbst große Tormöglichkeiten erspielen. So scheiderten M. Zekaj und S. Cudazzo jeweils am hervorragend reagierenden Torhüter der Gäste. Wenig später wäre der Gästetorhüter bei einem Volleyschuss von Skoko wohl machlos gewesen, doch das Leder strich knapp über die Latte. Kurz vor der Pause hatten dann die 89er Glück als ein strammer Schuß von Trenczek nur knapp das Gehäuse verfehlte. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatten die Gäste wieder mehr vom Spiel und wären beinahe auch in Führung gegangen, doch TV-Torsteher Wach konnte mit einer Glanzparade einen schönen Schuss von Trenczek gerade noch an den Pfosten lenken. Gerade als die 89er sich wieder etwas vom Druck des FV befreien konnten geriet der Gastgeber dann doch in Rückstand. Einen scharf getretenen Freistoß in den Strafraum drückte ein FV-Spieler über die Linie. Der Vorsprung der Gäste hatte jedoch nur zwei Minuten Bestand. Ebenfalls nach einem Freistoß hoch in den Gästestrafraum gewann Weiss ein Kopfballduell und Skoko konnte dessen Vorlage zum Ausgleich ins Netz schieben. Nach dem Ausgleich blieb die Partie spannend, denn beide Mannschaften hatten noch Möglichkeiten das Spiel für sich zu entscheiden was aber letztendlich keiner Mannschaft gelang.

TV 89: Wach, Gürbüz (Weiss), S. Cudazzo, E. Kirr, R. Kirr, Mahal, Seifert, V. Zekaj, M. Zekaj, Skoko, Sunc (Dogan)

 

TSV Steinhaldenfeld I - TV 89 Zuffenhausen I 2:1 14:15 07.09.2003

Um es vorweg zu nehmen: Nach Ende des Spieles hätte der TV 89 es verdient gehabt, mindestens ein Punkt mit nach Hause zu nehmen. Im ersten Saisonspiel gegen den erwartet guten Gegner sah es zunächst jedoch nicht so aus. In der ersten Spielhälfte waren die Schüsse aufs Tor der TSV`ler recht mager. Jeweils Kirr und Riedlinger hatten eine Chance und auch ein Freistoß an der 16er-Linie brachte nichts zählenswertes. Dagegen verwandelte der pfeilschnelle und wendige Stürmer des TSV Mitte der 1. Halbzeit konsequent. Nach der Pause wurde das Spiel insgesamt interessanter. Der Gast des TSV drückte und hatte wirklich die eine und andere hundertprozentige Torchance. Die Spieler des TSV verstanden sich nun auf ihr Konterspiel und zogen sich in die eigene Hälfte zurück. Mitten in die Angriffsbemühungen des TV 89 verwandelten sie einen Konter durch schnelles Überbrücken des Mittelfeldes zur 2:0 - Führung. Doch die Mannen des TV 89 gaben nicht auf, es war ja noch etliche Zeit zu spielen. Sie rannten per Powerplay das gegnerische Tor an. Nach einem Gestocher im Fünfmeter-Raum setzte sich Gürbüz durch und schoß den vielumjubelten Anschlusstreffer. Wieder nach einem schnellen Angriff brannte es nun im Sechzehner des TV 89: Nach gutem Reflex von Keeper Daniel Wach und Rettung auf der Linie wurde der Ball wie eine Billardkugel hin und her geschossen, aber keiner bekam die Kugel unter Kontrolle. Zum „Unglück“ der TSV`ler befreiten sich die TV`ler dann doch. Es kam die letzte Viertelstunde. In dieser pfiff der Schiri recht zweifelhaft. Er gab ein Tor von Kirr wegen angeblichen Abseits nicht, obwohl der Ball vom Gegner kam. Außerdem versagte er einen Elfer nach einem Foul an Skoko, der von keinem auf dem Platz, ob Freund ob Feind - außer vom Schiri - angezweifelt wurde. Fazit: Der TSV Steinhaldenfeld war unterm Strich mit diesem Sieg ob des Spielverlaufs in der 2. Spielhälfte der glückliche Gewinner.

TV 89: Wach, Dogan, Gürbüz, Cudazzo, Antic (Teodoro), Kirr, Mahal, Seifert (Schulze), V. Zekaj, M. Zekaj, Riedlinger (Skoko)

Share

Offizieller Hauptsponsor

ecenter

Offizieller Hauptsponsor Junioren

aldente

Premium-Sponsor

widmann immobilien

Offizielle Co-Sponsoren

89 Helden

89Helden 19

TV Zwerge

tv zwerge

Sponsorenkonzept

sponsorenkonzept

Go to top