100€ von 100 FREUNDEN!

89er TEAMSHOP

Coming soon..

04.12.2019

Beim internationalen inklusiven Special Olympics Basketball-Turnier in München konnte das 89er Unified-Team glänzen. Sie gewannen sensationell die Silbermedaille in der höchsten Kategorie. Lediglich das starke Unified Team aus Hagen, das zuhause in der Kreisliga B startet, war stärker. Diese tolle Leistung konnte durch ein gutes TEAM-PLAY von Athleten und erfahrenen Partnern erreicht werden, und damit die Umsetzung der Unfied Sports Philosophie. Respekt und Gratulation an den starken Auftritt der Mannschaft und besonderen Dank an Coach Tobias Haiber, der neben dem Coaching noch an einem Seminar teilnehmen „durfte“! 😊

Das ganze Turnier ging über 4 Tage. Gemeinsam mit anderen Unified-Teams aus Belgien, Finnland, Italien, Luxemburg und weiteren Mannschaften aus ganz Deutschland standen der internationale Austausch und die Begegnungen im Vordergrund.

Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Training mit Coaches von FC Bayern München. Dabei gab es viele Tipps, viel Spaß und eine gute Einstimmung auf das anstehende Turnier.

Der Freitag begann mit dem Divisioning nach dem Schweizer System, wo in kürzeren Begegnungen (Spielzeit 9 Minuten) die späteren Leistungsgruppen ermittelt wurden. Schon hier zeigten sich die TREFFPUNKT 89er stark und sie gewannen erstmals gegen Hagen. Lediglich gegen Italien zeigten die 89er Schwächen, landeten aber insgesamt in Kategorie 1. An diesem Tag fanden vier Vorrunden und zwei Gruppenspiele (2x 12 Minuten) statt und es war ein sehr anstrengender Tag.

Am Samstag ging es dann um die Medaillen. Die Freunde aus Luxemburg konnten mit einer guten Defense besiegt werden. Danach folgte das Endspiel gegen Hagen. In der 1. Hälfte hatten die 89er noch die Nase vorne, doch die Konzentration und auch die Kondition ließen dann irgendwann nach. Alle haben ihr bestes gegeben, ein 2. Platz auf solch einem Turnier ist eine Wahnsinns Leistung und nach einer kurzen Phase der Enttäuschung, waren doch alle sehr zufrieden. Respekt und Gratulation auch an die Gegner und die fairen Begegnungen. Die Medaillen überreichte bei einer stimmungs-vollen Siegerehrung Bundesligaspiele T.J. Bray vom FC Bayern München.

Ganz nebenbei gab es jeden Abend noch Trainer-Seminare zum Thema Weiterentwicklung im Unified Sports, dem gemeinsamen Sport treiben/Wettkämpfe von Menschen mit und ohne Behinderung. Dabei wurden auch neue Regeln während des Turniers ausprobiert und ausgewertet. Dank nochmal an unseren Coach Tobi, der sehr engagiert mitgewirkt hat.

Samstagabend wurde dann noch kräftig gefeiert. Der Münchner Weihnachtsmarkt und das Hofbräuhaus waren vor den TREFFPUNKT 89er nicht sicher. Die Disco im Hostel war dann der Abschluss des langen Tags. Nach einer etwas kurzen Nacht wurde das Turnier mit einem Weißwurst-Frühstück beendet, bevor es mit dem FLIX-Bus wieder nach Hause ging. Es war ein tolles Event, mit coolen Begegnungen, Theorie, viel Sport und tollen Leistungen! Gut gemacht und weiter so TREFFPUNKT 89er!


02.12.2019

Samstag, 30.11.2019

Talwiesenhalle:

13:00 89er U14m-blau 51:47 SV Leonberg/Eltingen
15:00 89er U18m 48:54 PKF Titans Stuttgart
17:00 89er H2 67:62 ASV Aichwald
19:00 89er HI 72:78 TSV Wieblingen

Auswärts:

11:30 Skizunft Kornwestheim - 89er U10g

Sonntag, 01.12.2019

Talwiesenhalle:

13:00 89er JBBL 78:86 IBAM München
15:00 89er U16m 49:90 BSG Basket Ludwigsburg

Auswärts:

14:30 PKF Titans Stuttgart 110:38 89er U12m


28.11.2019


26.11.2019

Nicht nur die 89er Basketball-Teams geben ihr Bestes, sondern auch die Eltern, die Spieltag für Spieltag Kuchen backen, Brötchen schmieren und den Verkauf organisieren und wuppen. Dafür ein herzliches Dankeschön aber auch die Bitte an weitere Eltern gerne mitzumachen. Ganz nach dem Motto: Viele Hände schnelles Ende!

Nachdem die Versorgung stand machten sich die U14 89er für ihr 1. Spiel in der Hauptrunde warm. Leider waren die Jungs mit Coach „Selva“ stark einsatzgeschwächt. Trotzdem haben sie in einem unglaublich spannenden Spiel das Match fast für sich entschieden. Mit nur einem Punkt verloren sie gegen die Gäste aus Fellbach. Das war sehr schade aber es war eine tolle Leistung und lässt für weitere Begegnungen hoffen. Let´s go 89er!

Unsere 89er JBBL Neulinge sind nach einer soliden Vorrunde bereit für die Relegation. Ein Lokal-Derby sollte es sein und das JBBL-Team SG SEK war als 1. Gegner zu Gast in der Talwiesenhalle. Mit den mitgenommenen Punkten aus der Vorrunde, starten die 89er mit dem 4. von 8 Plätzen mit einer ganz guten Ausgangsposition.

Nach einem ganz schwachen 1. Viertel, die 89er lagen mit 15:24 im Hinter-treffen, und insgesamt einer sehr durchwachsenen1. Halbzeit, musste unbedingt etwas passieren. Zu bemängeln waren zu diesem Zeitpunkt die schlechte Arbeit in der Verteidigung, zu viele Fehlpässe und eine katastrophale Freiwurfquote.  

Was Coach Felix Jung in der Kabine verlauten ließ bleibt ein Geheimnis, doch die Jungs kamen wie verwandelt zurück. Obwohl die ersten Punkte nach der Pause die SG SEK für sich verbuchten, blieben die 89er fokussiert. Sie spielten als Team, die 1:1 Defense lief gut und es wurden vielen Stopps generiert. Das 3. Viertel entschieden die 89er souverän mit 27:14 für sich und sie ließen auch im Schluss-Viertel nichts mehr anbrennen! 78:67 lautete das Endergebnis.

Coach Felix Jung und Robin Eberwein zeigten sich nach der Begegnung zufrieden und erleichtert. Die 89er belegen nun der 3. Tabellenplatz und empfangen nächsten Sonntag den Tabellenführer, die internationale Basket-ball Akademie München. Dies wird die erste Begegnung und man darf gespannt sein. Tipp off ist um 13 Uhr, die 89er freuen sich auf tatkräftige Unterstützung in eigener Halle.

Zum Abschluss des Heimspieltages spielten unsere Youngsters. Die unter 10-jährigen mit ihrem Coach Eduard Jakobi empfingen die U10 aus Ludwigsburg. Nach einer deutlichen Niederlage ließen sich die 89er Minis trotzdem nicht die Freude am Basketball nehmen. Weiter so!!!


26.11.2019

Samstag, 23.11.2019

Auswärts:

16:00 SG S.E.K. 75:70 89er U16m

Sonntag, 24.11.2019

Talwiesenhalle:

10:30 89er U14m-blau 43:44 REWE Aupperle Fellbach
13:00 89er JBBL 78:67 SG S.E.K.
15:00 89er U10g 00:00 BSG Basket Ludwigsburg

Auswärts:

15:30 TSG Söflingen 76:70 89er U14m-weiß
17:30 TV Obertürkheim 71:50 89er H2
17:30 SG EK Karlsruhe 84:71 89er HI


21.11.2019


21.11.2019

Was war das für eine verkorkste Vorsaison der H2. Es musste sich dringend was ändern. Der komplette Kader wurde auf links gedreht und ihm wurde eine Verjüngungskur verabreicht. Die ehemaligen jungen Spieler wie Krieg, Kretzschmar, Geiger oder Schmid bilden nun die alte Garde, dazu wurden viele junge Spieler aus der Jugend nach oben geordert. Auch auf der Trainerposition musste eine Veränderung her. An der Seitenlinie steht nun der Ur-89er Harry Neuffer, der die Spieler teilweise schon von den Bambinis an kennt. All diese Veränderungen haben Zeit gebraucht um Früchte zu tragen. Jeder Spieler hat nun eine andere Rolle und man musste die nächste Generation integrieren. Somit hat es eine Weile gedauert bis der erste Sieg zustande kam und die ersten vier Spiel wurde allesamt verloren.  

Aber mit so einem Sieg hat wohl kaum jemand gerechnet. Zu Gast in der Talwiesenhalle war der TSV Schmiden. Mit einer MONSTER-Performance führte Kapitän Stephan Schmid seine Truppe zum haarscharfen Overtime-Sieg. Ohne ihren verletzten Star Center Geiger musste die einsatzgeschwächte H2 am Samstag gegen die Gäste aus Schmiden ran. Nach einem starken ersten Viertel (23:11), in dem fast alles rund lief, folgte ein katastrophales zweites Viertel. Mit 36:37 Rückstand ging es in die Kabine.

Nach der Pause suchten die 89er immer wieder Schmid (33 Punkte), der an diesem Abend einfach nicht zu bremsen war. Egal ob am Brett oder sogar von der 3er Linie, Schmid war schlichtweg eine Bank! Aber auch die restliche Truppe machte ein starkes Spiel, trotz alledem konnten sie sich einfach nicht absetzen. Die letzten Minuten im letzten Viertel waren dann an Spannung kaum noch zu überbieten. Nach einem eiskalten 3er von Point Guard Kretzschmar, folgte direkt im Gegenzug ein genauso eiskalter 3er von Schmiden. Sekunden vor Schluss führen die Gäste mit einem Punkt, doch Kretzschmar kommt nochmal zu einem Abschluss und wird tatsächlich bei einem wilden 3er gefoult. Leider war nach 40min auf dem Feld auch mal bei ihm der Tank leer. Er machte leider nur einen von seinen drei Freiwürfen. Folglich ging es in die Verlängerung.

Beide Teams hatten aber kaum noch Pfeile im Köcher, insgesamt 13 Punkte wurden erzielt. Und wieder führte Schmiden Sekunden vor Schluss, doch plötzlich wurde Jannik Krieg frei gespielt. Aber auch er machte nicht den Deckel drauf und vergab den easy eins gegen null Lay up. Aber auf ihren Kapitän konnte sich das Team an diesem Samstag einfach immer verlassen. Nach einem hektischen Durcheinander schnappte sich der Kapitän den Offensivrebound und machte den Tip-in fast mit dem Buzzerbeater - Gott sei Dank- noch rein. 89:88 Endstand für Zuffenhausen und gleichzeitig Heimsieg!!! Das war ein Spiel für die Nerven aber die junge Truppe aus Zuffenhausen hat sich den Sieg geholt, weil sie es einfach mehr wollten als Schmiden. Hoffentlich ist das die Kehrtwende in dieser Saison und es kann weiter bergauf gehen.

Es spielten Stephan Schmid (33 Punkte), Micha Ribitsch (19), Jakob Kretzschmar (15), Marko Zagric (12),  Jannik Krieg (10), Manuel Linder und Musse Kebede


18.11.2019

Samstag, 16.11.2019

Talwiesenhalle:

11:00 89er U16m 84:98 SV03 Tübingen
13:00 89er U18m 65:49 Sportverein Fellbach
15:00 89er U14m 79:70 SG S.E.K.
17:00 89er H2 89:88 TSV Schmiden
19:00 89er HI 103:79 USC Heidelberg

Sonntag, 17.11.2019

Auswärts:

10:00 VfL Waiblingen 2 60:65 89er U14w


Hauptsponsor H1

Co-Sponsor H1

Offizieller Co-Sponsor

BESIC Abbruch

Spender und Partner

Unterstütze uns!

Social Media

 

 

Counter

Besucherzaehler

Go to top