100€ von 100 FREUNDEN!

89er TEAMSHOP

Coming soon..

21.11.2019

Was war das für eine verkorkste Vorsaison der H2. Es musste sich dringend was ändern. Der komplette Kader wurde auf links gedreht und ihm wurde eine Verjüngungskur verabreicht. Die ehemaligen jungen Spieler wie Krieg, Kretzschmar, Geiger oder Schmid bilden nun die alte Garde, dazu wurden viele junge Spieler aus der Jugend nach oben geordert. Auch auf der Trainerposition musste eine Veränderung her. An der Seitenlinie steht nun der Ur-89er Harry Neuffer, der die Spieler teilweise schon von den Bambinis an kennt. All diese Veränderungen haben Zeit gebraucht um Früchte zu tragen. Jeder Spieler hat nun eine andere Rolle und man musste die nächste Generation integrieren. Somit hat es eine Weile gedauert bis der erste Sieg zustande kam und die ersten vier Spiel wurde allesamt verloren.  

Aber mit so einem Sieg hat wohl kaum jemand gerechnet. Zu Gast in der Talwiesenhalle war der TSV Schmiden. Mit einer MONSTER-Performance führte Kapitän Stephan Schmid seine Truppe zum haarscharfen Overtime-Sieg. Ohne ihren verletzten Star Center Geiger musste die einsatzgeschwächte H2 am Samstag gegen die Gäste aus Schmiden ran. Nach einem starken ersten Viertel (23:11), in dem fast alles rund lief, folgte ein katastrophales zweites Viertel. Mit 36:37 Rückstand ging es in die Kabine.

Nach der Pause suchten die 89er immer wieder Schmid (33 Punkte), der an diesem Abend einfach nicht zu bremsen war. Egal ob am Brett oder sogar von der 3er Linie, Schmid war schlichtweg eine Bank! Aber auch die restliche Truppe machte ein starkes Spiel, trotz alledem konnten sie sich einfach nicht absetzen. Die letzten Minuten im letzten Viertel waren dann an Spannung kaum noch zu überbieten. Nach einem eiskalten 3er von Point Guard Kretzschmar, folgte direkt im Gegenzug ein genauso eiskalter 3er von Schmiden. Sekunden vor Schluss führen die Gäste mit einem Punkt, doch Kretzschmar kommt nochmal zu einem Abschluss und wird tatsächlich bei einem wilden 3er gefoult. Leider war nach 40min auf dem Feld auch mal bei ihm der Tank leer. Er machte leider nur einen von seinen drei Freiwürfen. Folglich ging es in die Verlängerung.

Beide Teams hatten aber kaum noch Pfeile im Köcher, insgesamt 13 Punkte wurden erzielt. Und wieder führte Schmiden Sekunden vor Schluss, doch plötzlich wurde Jannik Krieg frei gespielt. Aber auch er machte nicht den Deckel drauf und vergab den easy eins gegen null Lay up. Aber auf ihren Kapitän konnte sich das Team an diesem Samstag einfach immer verlassen. Nach einem hektischen Durcheinander schnappte sich der Kapitän den Offensivrebound und machte den Tip-in fast mit dem Buzzerbeater - Gott sei Dank- noch rein. 89:88 Endstand für Zuffenhausen und gleichzeitig Heimsieg!!! Das war ein Spiel für die Nerven aber die junge Truppe aus Zuffenhausen hat sich den Sieg geholt, weil sie es einfach mehr wollten als Schmiden. Hoffentlich ist das die Kehrtwende in dieser Saison und es kann weiter bergauf gehen.

Es spielten Stephan Schmid (33 Punkte), Micha Ribitsch (19), Jakob Kretzschmar (15), Marko Zagric (12),  Jannik Krieg (10), Manuel Linder und Musse Kebede


18.11.2019

Samstag, 16.11.2019

Talwiesenhalle:

11:00 89er U16m 84:98 SV03 Tübingen
13:00 89er U18m 65:49 Sportverein Fellbach
15:00 89er U14m 79:70 SG S.E.K.
17:00 89er H2 89:88 TSV Schmiden
19:00 89er HI 103:79 USC Heidelberg

Sonntag, 17.11.2019

Auswärts:

10:00 VfL Waiblingen 2 60:65 89er U14w


14.11.2019


07.11.2019

Samstag, 09.11.2019

Talwiesenhalle:

11:00 89er U10g 0:0 MTV Stuttgart
13:00 89er U14m-blau 58:36 BBC Stuttgart 2
15:00 89er U14w 30:68 TSV Steinenbronn

Auswärts:

12:00 TSG Söflingen 82:71 89er U16m

Sonntag, 10.11.2019

Talwiesenhalle:

13:00 89er U14w 57:78 MTV Stuttgart

Auswärts:

14:00 NSU Neckarsulm 63:77 89er U18m
14:00 TSV Heumaden 67:36 89er Damen
16:45 PKF Titans Stuttgart 85:80 89er HI


07.11.2019


05.11.2019

Zu Gast in der heimischen Talwiesenhalle waren diesmal die Young Tigers. Erwartet wurde von Coach Felix Jung eine enge Begegnung gegen die vor Allem in der Defense stark spielende Mannschaft aus Tübingen. „Unsere Verteidigung muss stimmen, dann haben wir eine Chance“, so Jung´s Einschätzung vor Spielbeginn. Und genau das hat dann im 1. Viertel gefehlt, der letzte Biss seiner Jungs. Mit 10 Punkten zogen die Gäste erst einmal mit 14:24 davon.

Doch die Zuffenhäuser ließen sich nicht den Schneid abkaufen. Schon das 2. Viertel wurde nach Punkten gewonnen, die vielen einfachen Turn Overs waren aber immer noch zu sehen. Mit 34:39 wurde die Halbzeitpause eingeläutet, der Abstand war halbiert.

In der 2. Halbzeit sah man eine selbstbewusst aufspielende Mannschaft mit guter Defense, deutlich weniger Turn Overs und kontrollierten Rebounds. Eins gegen Eins wurde ebenfalls erfolgreich gespielt. So ließen die 89er im 3. Viertel beim Gegner lediglich 11 Punkte zu und waren selbst mit 25 Punkten erfolgreich. Und auch im letzten Viertel brannte nichts mehr an. Mit 78:63 wurde das Match letztendlich gewonnen. Über die Team-Leistung und das auch „die Bank Gas gegeben hat“ und ihre Qualitäten gezeigt hat, freute Coach Jung besonders. 


  

Diesen Schwung wollte die Mannschaft auch am nächsten Tag des Doppel Spiel Wochenendes bei der Begegnung gegen die Lions in Karlsruhe nutzen. Doch leider reichte die Kraft und v.A. die Konzentration nicht aus. Zu viele Fehler machten die Jungs aus Zuffenhausen, um mit einem weitern Sieg die Vorrunde zu beenden. Nun ist erstmal eine Woche Pause, bevor es in der Relegation weiter geht.


31.10.2019

Samstag, 02.11.2019

Talwiesenhalle:

11:00 89er JBBL 78:63 Young Tigers Tübingen

Auswärts:

19:30 TSG Schwäbisch Hall Flyers 100:75 89er H I

 

Sonntag, 03.11.2019

Talwiesenhalle:

15:00 89er U14w 81:41 TG Nürtingen
17:00 89er U18m 69:83 TG Nürtingen

Auswärts:

12:00 PS Karlsruhe LIONS 76:54 89er JBBL


31.10.2019


Offizieller Co-Sponsor

BESIC Abbruch

Spender und Partner

Unterstütze uns!

Social Media

 

 

Counter

Besucherzaehler

Go to top