100€ von 100 FREUNDEN!

89er TEAMSHOP

Coming soon..

Aufgrund der momentanen Corona Entwicklung dürfen keine Zuschauer in die Spielhalle; dies betrifft auch Begleitpersonen. Die Anwesenheit ist nur für am Spielbetrieb und -geschehen direkt beteiligte Personen erlaubt (Spieler, Trainerstab, Kampfgericht, Schiedsrichter, Hygienebeauftragte).

Aus der Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 08.Oktober 2020 §4 Absatz 3


3. sofern der Schwellenwert von 35 neu gemeldeten SARS-CoV-2 (Coronavirus)-Fällen pro 100.000 Einwohner in dem jeweiligen Stadt- oder Landkreis des Austragungsorts in den vorangehenden sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz nach den Veröffentlichungen des Robert-Koch-Instituts) vor dem Tag des Sportwettkampfs oder Sportwettbewerbs überschritten wurde und das Infektionsgeschehen nicht klar eingrenzbar ist, dürfen keine Zuschauerinnen und Zuschauer bei dem Sportwettkampf oder Sportwettbewerb anwesend sein.

https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/CoronaVO+Sport


08.10.2020

10.10.2020

Auswärtsspiele

Friedrich-Eugen-Gymnasiums

10:00         SG Stuttgart/Esslingen/Kirchheim  -  U 16 OL

TuS-Halle 

19:00         PKF Titans tus Stuttgart  -  Herren 1;

11.10.2020

Heimspiele

Sporthalle der Fritz-Leonhard Realschule

09:00         U 10   -  BSG Basket Ludwigsburg 2       fällt aus
11:00 U14w  - TSG Schwäbisch Hall  
13:00 U12m  -  BG Tamm/Bietigheim 1  
15:00 Damen  -  BTG Nürtingen 2  
17:00 Herren 2  -  BG Remseck 2  

Auswärtsspiele

Steppachturnhalle

14:30       BV Villingen-Schwenningen  -   U 18 OL  


07.10.2020

Gestern wurden zwar nicht 1000 Trikots gespendet, aber zu den bereits gesammelten kamen 6 Trikotssätze dazu. Die ehrenamtlichen Helfer von "Trikots für die Welt" würden sich besonders auf weitere Basketballtrikots freuen.

https://tfdw.de/spendenprojekt-youth-sports-uganda/

img 8681


Als ob uns Corona nicht genügend beschäftigt. Nein auch die eigene Heimspielhalle, die Talwiesenhalle, kränkelt und ist immer noch in Quarantäne. Das bedeutet, dass die Renovierungsarbeiten noch andauern und die Heimspiele der 89er in diversen Hallen in und um Stuttgart stattfinden. Dieses und zum ersten Mal starteten die Jungs und ein Mädel in Weilimdorf in der Wolfbuschhalle in der U16 Oberliga.

Nach gutem Start im 1. Viertel lief es irgendwann nicht mehr so gut. "Die Wurfausbeute wurde schlechter und die Jungs lassen dann den Kopf zu schnell hängen und wenn dann ein Leistungsträger noch mit 3 Fouls auf die Bank muss...." so Coach Ribitsch. Erst nach der Halbzeit fing sich die Truppe wieder, musste sich aber mit 44:77 gegen die BG Tamm  Bietigheim geschlagen geben.

IMG 20201004 093541

Als nächstes hatte die U18 Oberliga mit der Leistungsschmiede TuS Urspring zu tun. Keine leichte Aufgabe, die Mannschaft mit Coach E. Jacobi hat ihr bestes gegeben. Zum Sieg hat es nicht gereicht, mit 75:100 mussten sie sich das ambitionierte Team geschlagen geben.

IMG 20201003 172322 BURST011 

Die 89er Regionalliga 2 startete mit der neu formierter Mannschaft um den neuen Coach Jonathan Tunga. Mit 51:81 gegen den SV Oberelchingen gibt es Luft nach oben, das Team muss sich noch finden und man kann auf die Saison gespannt sein, 

Auswärts:

- Die U 16 Bezirksliga mit Coach Huntley Guthrie siegten mit 75:62 beim TSV Kupferzell, herzlichen Glückwunsch :)

- Die U12 mit Coach Eduard Jakobi verlor beim MTV Stuttgat mit 41:56

- Das Spiel der U14 in Möhringen wurde abgesagt.

Nächsten Sonntag geht es mit dem nächsten "Heimspiel" in Degerloch weiter. Informationen folgen...Let´s go 89er!!! 

05.10.2020

Machen wir uns nichts vor, die Beteiligten eines Spieltages, Trainer, Spieler, Schiedsrichter und Zuschauer sind ein Querschnitt unserer Gesellschaft. Da gibt es auch Verschwörungstheoretiker, Corona- Verweigerer, Menschen mit rechter oder linker Gesinnung, Besserwisser, überkorrekte Erbsenzähler und sonstige Querdenker. Mit dieser Klientel hat man es dann eben auch an Spieltagen zu tun.


Um die Saison bis zum Ende durchspielen zu können, werden vom DBB und BBW Regeln vorgegeben, , an die sich alle Vereine halten müssen. An Regeln halten sich auch die Mannschaften, wenn sie gegeneinander spielen, denn ohne Regeln würde das Spiel im Chaos versinken. Warum sollen Regeln also nur für die Spieler gelten? Sie gelten für alle, die dem Spiel in irgendeiner Weise beiwohnen und übrigens und ganz besonders auch für Schiedsrichter, die eigentlichen Hüter der Regeln.


Man entwickelt also mit großem Aufwand vorgeschriebene Hygienekonzepte und gibt sich Mühe, diesen Grundsatz um- und durchzusetzen. Doch wenn die Polizei in Berlin, bei der Anti Corona Demo, die Ewiggestrigen und Spinner nicht zu Vernunft bringen kann, wie soll es da der Hygienebeauftragte in der Halle umsetzen können, der ehrenamtlich an vorderster Linie steht? Da werden aufgestellte Regeln ignoriert und bei Ermahnung als „Spaßbremse“ verunglimpft. Da wird bei Ermahnung die Maske aufgesetzt und ein paar Minuten später wieder abgenommen und viele andere kleine Vorkommnisse, die ein ständiges Eingreifen erfordern.


Diese Saison ist keine „gerechte“ Saison. Das steht außer Frage. Ist z.B. in der Schule oder bei der Arbeit ein Corona-Ausbruch aufgetreten, müssen Kontaktpersonen für 2 Wochen in Quarantäne und wenn man Pech hat, stehen dann 3 - 4 Spieler weniger in der Halle zu Verfügung. Da kann dann von einem echten Leistungsvergleich keine Rede mehr sein. Aber treffen kann es eben auch alle Mannschaften.


Trotz allem wollen wir das Spiel, das wir lieben weiter austragen. Dafür geben die Verantwortlichen sich alle Mühe und halten sich an die Regeln. Deshalb sollten sich auch alle anderen daranhalten, ob sie nun an Verschwörungstheorien glauben oder sonstigen Gruppierungen angehören. Es geht um das Spiel und nicht um irgendwelche Ideologien, die in der Halle nichts zu suchen haben.

In diesem Sinne

Harry


Offizieller Co-Sponsor

BESIC Abbruch

Spender und Partner

Unterstütze uns!

Social Media

 

 

Counter

Besucherzaehler

Go to top