04.12.2019

Beim internationalen inklusiven Special Olympics Basketball-Turnier in München konnte das 89er Unified-Team glänzen. Sie gewannen sensationell die Silbermedaille in der höchsten Kategorie. Lediglich das starke Unified Team aus Hagen, das zuhause in der Kreisliga B startet, war stärker. Diese tolle Leistung konnte durch ein gutes TEAM-PLAY von Athleten und erfahrenen Partnern erreicht werden, und damit die Umsetzung der Unfied Sports Philosophie. Respekt und Gratulation an den starken Auftritt der Mannschaft und besonderen Dank an Coach Tobias Haiber, der neben dem Coaching noch an einem Seminar teilnehmen „durfte“! 😊

Das ganze Turnier ging über 4 Tage. Gemeinsam mit anderen Unified-Teams aus Belgien, Finnland, Italien, Luxemburg und weiteren Mannschaften aus ganz Deutschland standen der internationale Austausch und die Begegnungen im Vordergrund.

Gestartet wurde mit einem gemeinsamen Training mit Coaches von FC Bayern München. Dabei gab es viele Tipps, viel Spaß und eine gute Einstimmung auf das anstehende Turnier.

Der Freitag begann mit dem Divisioning nach dem Schweizer System, wo in kürzeren Begegnungen (Spielzeit 9 Minuten) die späteren Leistungsgruppen ermittelt wurden. Schon hier zeigten sich die TREFFPUNKT 89er stark und sie gewannen erstmals gegen Hagen. Lediglich gegen Italien zeigten die 89er Schwächen, landeten aber insgesamt in Kategorie 1. An diesem Tag fanden vier Vorrunden und zwei Gruppenspiele (2x 12 Minuten) statt und es war ein sehr anstrengender Tag.

Am Samstag ging es dann um die Medaillen. Die Freunde aus Luxemburg konnten mit einer guten Defense besiegt werden. Danach folgte das Endspiel gegen Hagen. In der 1. Hälfte hatten die 89er noch die Nase vorne, doch die Konzentration und auch die Kondition ließen dann irgendwann nach. Alle haben ihr bestes gegeben, ein 2. Platz auf solch einem Turnier ist eine Wahnsinns Leistung und nach einer kurzen Phase der Enttäuschung, waren doch alle sehr zufrieden. Respekt und Gratulation auch an die Gegner und die fairen Begegnungen. Die Medaillen überreichte bei einer stimmungs-vollen Siegerehrung Bundesligaspiele T.J. Bray vom FC Bayern München.

Ganz nebenbei gab es jeden Abend noch Trainer-Seminare zum Thema Weiterentwicklung im Unified Sports, dem gemeinsamen Sport treiben/Wettkämpfe von Menschen mit und ohne Behinderung. Dabei wurden auch neue Regeln während des Turniers ausprobiert und ausgewertet. Dank nochmal an unseren Coach Tobi, der sehr engagiert mitgewirkt hat.

Samstagabend wurde dann noch kräftig gefeiert. Der Münchner Weihnachtsmarkt und das Hofbräuhaus waren vor den TREFFPUNKT 89er nicht sicher. Die Disco im Hostel war dann der Abschluss des langen Tags. Nach einer etwas kurzen Nacht wurde das Turnier mit einem Weißwurst-Frühstück beendet, bevor es mit dem FLIX-Bus wieder nach Hause ging. Es war ein tolles Event, mit coolen Begegnungen, Theorie, viel Sport und tollen Leistungen! Gut gemacht und weiter so TREFFPUNKT 89er!